20 Jahre Campus-based Engineering Centre der SAP in Karlsruhe

Die Bedeutung des Technologietransfers für den Standort Baden-Württemberg hob Wissenschaftsminister Professor Dr. Peter Frankenberg anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Campus-based Engineering Centres (CEC) der SAP am 20. November in Karlsruhe hervor.

20.11.2007 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

"Der technologische Fortschritt ist der entscheidende Faktor für langfristiges Wirtschaftswachstum und damit unseren Wohlstand", sagte der Minister. "Das CEC der SAP hat eine Vorreiterrolle beim organisierten Technologietransfer übernommen. Von der SAP wurden weitere Zentren für den Technologietransfer eingerichtet. Darin sehe ich einen Beleg dafür, dass die damalige Entscheidung für das innovative Konzept richtig war."

Grundlage wirklich neuer Technologien könnten jedoch nur grundlegend neue wissenschaftliche Entdeckungen sein. Eine Innovationskette von der Grundlagenforschung bis zur Produktentwicklung solle in Zukunft sicherstellen, dass sowohl die neuen Ideen als auch die neuen Produkte aus Baden-Württemberg kämen, betonte der Minister. "Wissenschaft und Wirtschaft müssen als gleichberechtigte Partner zusammenkommen. Dies ist im CEC gut gelungen. Es wird gleichermaßen wegen seiner akademischen Leistungsfähigkeit und seinen Leistungen in der Entwicklung geschätzt", sagte Frankenberg.

Das CEC in Karlsruhe wurde 1987 von der Firma Digital Equipment für ausgelagerte Forschungsaktivitäten gegründet. Im Zuge der Übernahme von Digital Equipment durch Compaq ging das CEC Karlsruhe 1999 mit damals rund 20 Mitarbeitern an die SAP AG. In den letzten Jahren diente das CEC Karlsruhe der SAP als Vorbild für die Einrichtungen weiterer CECs im In- und Ausland.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden