Stipendien

3,96 Millionen Euro für Programm "Aufstiegsstipendium"

(hib/TEP/ELA) Für das Programm "Aufstiegsstipendium" sind nach Angaben der Bundesregierung im Jahr 2009 3,96 Millionen Euro ausgegeben worden. Das geht aus ihrer Antwort ([17/1276](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/012/1701276.pdf)) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion der SPD ([17/1062](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/010/1701062.pdf)) hervor.

12.04.2010 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Für 2010 seien insgesamt 13 Millionen Euro vorgesehen. Davon entfallen nach Angaben der Regierung 900.000 Euro auf das Auswahlverfahren, die Administration und die Öffentlichkeitsarbeit sowie rund 1,1 Millionen Euro auf die ideelle Förderung wie den Aufbau eines Stipendiatennetzwerkes und Seminare für diejenigen Stipendiaten, die bereits gefördert werden. 11 Millionen Euro seien für Stipendien vorgesehen.

Seit 2008 sind nach Angaben der Regierung insgesamt 1.494 Stipendien bewilligt worden. Mit dem Programm "Aufstiegsstipendium" soll für Frauen und Männer mit Berufserfahrung ein Anreiz geschaffen werden, ein Studium aufzunehmen und so ihre beruflichen Aufstiegschancen zu verbessern. Zudem solle mit dem Programm die "Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung erhöht werden".

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden