Ahnen würdigt Professor Nehmer als herausragenden Wissenschaftler

Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, hat heute bei einem Festkolloquium Professor Dr. Jürgen Nehmer vom Fachbereich Informatik der TU Kaiserslautern in den Ruhestand verabschiedet. Sie würdigte ihn dabei als national und international renommierte Wissenschaftler-Persönlichkeit.

13.07.2007 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

In seinen 28 Dienstjahren in Kaiserslautern habe Nehmer entscheidend dazu beigetragen, dass sich die Informatik zu einem der Profil bildenden Fächer der Technischen Universität entwickelt habe. Seine wissenschaftliche Kompetenz wie seine außerordentlichen Managementfähigkeiten hätten ihm zahlreiche Rufe an andere renommierte Universitäten eingetragen. "Sie haben sie alle zugunsten der Aufbauleistung in Kaiserslautern abgelehnt. Dafür möchte ich Ihnen heute nochmals sehr herzlich danken", sagte Ahnen.

Zu den Meilensteinen gehörten die unter seiner Federführung beantragten und später erfolgreich geleiteten drei Sonderforschungsbereiche der Informatik an der TU Kaiserslautern, wie er auch eine aktive Rolle bei der Gründung des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Softwareengineering gespielt habe.

Neben der Forschung habe sein besonderes Augenmerk immer auch der Lehre gegolten. Nicht von ungefähr hätten die Studierenden seine Vorlesungen regelmäßig gewürdigt und empfohlen. "Forschung auf internationalem Niveau baut auch auf einer exzellent und forschungsnah ausgebildeten Studierendengeneration auf. Für Professor Nehmer war die Humboldtsche Einheit von Lehre und Forschung nicht nur tradiertes Ideal, sondern eigener Anspruch an sein Verständnis als Hochschullehrer", resümierte die Ministerin.

Bei all dem wundere es nicht, dass sich bedeutende Organisationen wie der Wissenschaftsrat und die Deutsche Forschungsgemeinschaft, zu deren Vizepräsident er 2001 berufen worden sei, Nehmers Fähigkeiten zu eigen gemacht hätten.

Große Anerkennung verdient Ahnen zufolge Nehmers Engagement für das Kigali-Institut of Technology im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda und als rheinland-pfälzischer Technologiebotschafter in Indien.

Es sei deshalb hoch erfreulich, dass Nehmer nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Hochschuldienst der TU Kaiserslautern und damit dem Land insgesamt als Senior-Professor für Forschung erhalten bleibe.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden