Berlin

Berlin mit 20 Antragsskizzen bei Exzellenzinitiative

Berlins Universitäten gehen mit 13 Vorschlägen für Exzellenzcluster und 7 für Graduiertenschulen in die 2. Programmphase der Exzellenzinitiative. Weiterhin haben sowohl die Humboldt-Universität zu Berlin als auch die Technische Universität Berlin Zukunftskonzepte eingereicht. Zu den entsprechenden Antragsskizzen und Zukunftskonzepten hat die Senatsverwaltung befürwortende Stellungnahmen abgegeben. Die Skizzen umfassen die komplette Bandbreite der wissenschaftlichen Disziplinen: Zwei kommen aus dem Bereich der Geistes-, drei aus den Sozial-, sechs aus den Natur- und fünf aus den Ingenieurwissenschaften sowie vier aus der Medizin.

02.09.2010 Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Wissenschaftssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner: "Die Antragsskizzen und die Zukunftskonzepte sind ein deutliches Zeichen für die Leistungsfähigkeit der Berliner Wissenschaft. Sie bilden sowohl die exzellente Qualität, als auch die Vielfalt der Forschungsbereiche ab."

Besonders erfreut ist der Senator über die Kooperation der Universitäten bei der Vorbereitung: Bei einem Viertel der Antragsskizzen kommen die Antragssteller aus zwei Universitäten; ein Exzellenzcluster wird sogar von drei Universitäten gemeinsam initiiert.

"Die Rahmenbedingungen für die Entwicklung der Forschungslandschaft in Berlin sind schon jetzt sehr gut. Land, Universitäten und Forschungseinrichtungen wollen gemeinsam an das hervorragende Ergebnis im Exzellenzwettbewerb im Jahre 2007 anknüpfen", so der Senator.

Das Land hat den Universitäten zur Vorbereitung der Antragsskizzen und der Zukunftskonzepte 10,8 Millionen Euro aus Mitteln aus der Forschungsoffensive des Masterplans "Wissen schafft Berlins Zukunft" zur Verfügung gestellt.

Hintergrund:
Am 1. September ist die Frist zur Einreichung von Skizzen zu Neuanträgen im Rahmen der 2. Programmphase der Exzellenzinitiative zu Ende gegangen. Die Einreichung erfolgt bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Antragsskizzen werden nun begutachtet; Im März 2011 erfolgt dann eine Entscheidung, welchen dieser Initiativen eine Antragsstellung ermöglicht wird.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden