Gesucht wird die Hochschulperle 2011 - Stifterverband startet Online-Voting

Seit heute sind Studenten, Professoren und die gesamte Online-Gemeinde der deutschen Hochschulszene aufgerufen, die Hochschulperle des Jahres zu wählen. Jeder Internetnutzer ist stimmberechtigt.

09.01.2012 Pressemeldung Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.

Unter www.hochschulperle.de ist die Abstimmung eröffnet. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft stellt dort seine zwölf Hochschulperlen des Monats aus dem Jahr 2011 zur Wahl. Das Online-Voting läuft bis zum 23. Januar 2012, 12.00 Uhr. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Hochschulperlen sind innovativ und beispielhaft für andere Bildungs- und Forschungsinstitutionen. Doch oft werden sie außerhalb der eigenen Hochschule oder Einrichtung kaum wahrgenommen. Um das zu ändern, stellt der Stifterverband jeden Monat ein herausragendes Projekt als "Hochschulperle des Monats" vor.

Zur Wahl um die Hochschulperle des Jahres 2011 stehen:

  • Rock Your Life!: qualifiziert Studierende als Coaches: In dem bundesweiten Projekt begleiten und fördern sie für zwei Jahre jeweils eine Schülerin oder einen Schüler.
  • Ehrenamt und Studium: Die Uni Halle-Wittenberg erkennt ehrenamtlichen Einsatz mit dem Studienmodul "Engagiert. Studiert!" als Studienleistung an.
  • Plagiatskontrolle: Die PH Freiburg bietet Studierenden an, ihre Arbeiten vor Abgabe freiwillig und anonym mit einer Software auf Plagiate prüfen zu lassen.
  • JunQ: Studenten der Uni Mainz geben das "Journal of Unsolved Questions" heraus, das über anscheinend gescheiterte Forschungsprojekte berichtet.
  • Suchmaschine BASE: Die Uni-Bibliothek Bielefeld hat eine Suchmaschine speziell für im Netz frei verfügbare wissenschaftliche Dokumente entwickelt.
  • Bachelor gemeinsam gestalten: An der Uni Freiburg wirken die Studierenden aktiv bei der Gestaltung des Bachelor-Studiengangs Psychologie mit.
  • student.stories: Deutsche und ausländische Studierende der Uni Augsburg informieren gemeinsam in Audio-Podcasts über Leben und Studieren in Augsburg.
  • Luthers Waschsalon: Medizinstudenten der Uni Witten/Herdecke betreuen eine kostenlose Ambulanz für Menschen, die am Existenzminimum leben.
  • Mailmentoring Plus: Die Ruhr-Uni Bochum vermittelt per E-Mail Mentoren-Tandems: Studierende beraten Abiturienten zu Studienverlauf und Uni-Alltag.
  • Studium Ideale: Ein Ideenwettbewerb an der Uni Passau hat Studierende an der Weiterentwicklung der Hochschullehre beteiligt.
  • Nightline: Das studentische Zuhörtelefon der Uni Heidelberg bietet die Chance, über Prüfungsangst oder Zukunftssorgen zu sprechen.
  • Kontaktstudium: Die Uni Oldenburg bietet Flüchtlingen und anerkannten Asylbewerbern eine zweisemestrige Weiterbildung für Schulsozialarbeit.

Weitere Informationen und Kurzbeschreibungen zu dem Projekten unter www.hochschulperle.de.

Im Jahr 2010 hatte der Stifterverband die Aktion gestartet: Die erste Wahl zur Hochschulperle des Jahres gewann die Studentenstiftung Dresden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden