Berlin

Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft hat eine Broschüre über das Studium an den Berliner Hochschulen ohne Abitur oder Fachhochschulreife veröffentlicht (§ 11 Berliner Hochschulgesetz). Diese Handreichung richtet sich an Hochschulen und Studieninteressierte gleichermaßen.

16.07.2014 Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Mit der Broschüre wird über die Möglichkeiten der Studienaufnahme und das geltende Zugangsrecht für beruflich Qualifizierte informiert, es werden häufig gestellte Fragen beantwortet und es wird die Transparenz verbessert. Damit soll auch ein Beitrag zur besseren Durchlässigkeit des Bildungssystems geleistet werden. Zudem erhalten alle Beteiligten mit der Broschüre Rechts- und Verfahrenssicherheit.

Wissenschaftssenatorin Scheeres: "Ich möchte, dass alle Menschen, die eine berufliche Qualifikation besitzen und sich für die Aufnahme eines Studiums an einer Berliner Hochschule interessieren, ihre Chancen und Möglichkeiten kennen. Denn beruflich Qualifizierte mit einer Hochschulzugangsberechtigung sollen ihre individuellen Qualifikationsziele selbst festlegen und die Entscheidung für oder gegen eine akademische Ausbildung eigenverantwortlich treffen."

Zur Vorbereitung der Handreichung hat die Wissenschaftsverwaltung mit den Hochschulen bestehende Auslegungs- und Verfahrensfragen erörtert.

Das Zugangsrecht beruflich Qualifizierter zu einem Hochschulstudium wurde durch eine Änderung des Berliner Hochschulgesetzes im Jahr 2011 deutlich erweitert. Der entsprechende § 11 BerlHG wurde im Zuge dessen völlig neu gefasst.

Handreichung zum Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte - Studieren ohne Abitur


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden