Spatenstich für den Neubau für die Ausbildungsrichtungen Gestaltung und Technik der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt

Mit einem festlichen Spatenstich haben die Bauarbeiten für den Neubau für die Ausbildungsrichtungen Gestaltung und Technik der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt begonnen. Rund 31 Mio. Euro werden in das Bauvorhaben am Sanderheinrichsleitenweg investiert, das nach seiner Fertigstellung rund 5.000 Quadratmeter Hauptnutzfläche umfassen soll.

11.09.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

"Dieser Spatenstich markiert einen wichtigen Schritt für verbesserte Bedingungen für Studium, Lehre und Forschung in Würzburg", sagte Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Donnerstag beim Spatenstich. "Mit dem Neubau stellen wir rechtzeitig bis 2011, wenn der doppelte Abiturjahrgang an die Hochschulen wechselt, eine spürbare Entlastung der räumlichen Situation sicher."

Mit Blick auf die steigenden Studierendenzahlen, insbesondere auf den doppelten Abiturjahrgang im Jahr 2011, hat die Staatsregierung ein umfassendes Ausbauprogramm für die staatlichen Universitäten und Fachhochschulen aufgelegt.

An den bayerischen Hochschulen sollen bis 2011 38.000 neue Studienplätze geschaffen und dafür 3.000 zusätzliche Stellen bereitgestellt werden. Bis 2013 sollen dafür über 1 Milliarde Euro aufgewendet werden. An der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt sollen 1.446 neue Studienplätze geschaffen werden: 906 in Würzburg und 540 in Schweinfurt. Dazu werden vorhandene Studiengänge ausgebaut und neue, innovative Studiengänge eingeführt. So wird bereits ab dem kommenden Wintersemester in Schweinfurt der interdisziplinäre Bachelorstudiengang Logistik angeboten. Der Freistaat Bayern hat für die Fachhochschule bis 2013 zusätzliche Mittel für Personal und Sachausstattung von über 21,5 Mio. Euro vorgesehen. Bereits im Jahr 2008 wurden 14 Stellen neu geschaffen, davon 9 Professorenstellen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden