"Villa Massimo – Jury" wählte Stipendiaten 2005 aus

Auf der Grundlage der Vorschläge der Bundesländer hat die "Villa Massimo – Jury" die für das Jahr 2005 vorgesehenen Stipendiatinnen und Stipendiaten für Studienaufenthalte in der Villa Massimo und Casa Baldi (Rom) und Cite´ Internationale des Arts (Paris) ausgewählt. Der Jury gehören 14 Sachverständige der Sparten Bildende Kunst, Musik, Literatur und Architektur an.

23.08.2004 Sachsen Pressemeldung Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus

Insgesamt gingen 187 Vorschläge aus den Ländern ein. 24 der Vorgeschlagenen sind nunmehr für ein Stipendium vorgesehen. Unter den acht für einen dreimonatigen Aufenthalt in der Casa Baldi Ausgewählten befinden sich zwei Stipendiaten aus Sachsen: in der Sparte Architektur die Dresdnerin Heike Böttcher, in der Sparte Literatur Thomas Rosenlöcher aus Beerwalde. Unter den sechs Stipendiaten für einen sechsmonatigen Aufenthalt in der Cite´ Internationale des Arts in Paris befindet sich der Leipziger Bildende Künstler und Filmemacher Clemens von Wedemeyer.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden