Nordrhein-Westfalen

Zahl der BAföG-Empfänger 2013 um 1,4 Prozent gestiegen

216 300 Schüler/-innen und Studierende bezogen in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2013 eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, wurden insgesamt 1,4 Prozent mehr Personen gefördert als ein Jahr zuvor.

02.09.2014 Pressemeldung Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Mehr als zwei Drittel der BAföG-Empfänger waren Studierende (148 800), weitere 67 500 waren Schüler. Die Zahl der geförderten Studierenden nahm um 3,7 Prozent zu, während sich die Zahl der geförderten Schüler gegenüber dem Jahr 2012 um 3,2 Prozent verringerte.

Der durchschnittliche monatliche Förderbetrag belief sich im Jahr 2013 auf 423 Euro und lag damit um einen Euro unter dem Betrag des Vorjahres. Studierende wurden mit durchschnittlich 440 Euro, Schüler mit 383 Euro unterstützt. Während die Studierenden über Darlehen und Zuschüsse gefördert wurden, erfolgte die Mittelzuweisung bei Schülern ausschließlich über Zuschüsse.

Wie die Statistiker weiter mitteilen, stieg der finanzielle Aufwand der BAföG- Leistungen in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr auf insgesamt 709 Millionen Euro an und lag damit um 1,9 Prozent über dem Vorjahresniveau.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden