Zöllner beglückwünscht Umweltcampus Birkenfeld zum 10-jährigen Bestehen

Zu einer beeindruckenden Entwicklung beglückwünschte Professor Dr. E. Jürgen Zöllner, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur, den Umweltcampus Birkenfeld.

23.06.2006 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur, Rheinland-Pfalz (bis 11/06)

"Hier wird eine wissenschaftliche Erfolgsgeschichte geschrieben, die nicht nur der Region, sondern dem ganzen Land gut tut", sagte Zöllner beim Festakt zum zehnjährigen Bestehen des Campus´, der zur Fachhochschule Trier gehört.

Der Anstieg der Studierendenzahl von 550 auf nunmehr 2.025 belege die Attraktivität des Hochschulstandorts. Das Land trage den gestiegenen Anforderungen Rechnung. Der Studienbetrieb sei mit zehn Professoren und 15 Mitarbeitern aufgenommen worden. Heute seien dort 55 Professorinnen und Professoren und 62 fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Hinzu kämen nur rund 30 Beschäftigte in Drittmittelprojekten.

Auch die Drittmitteleinnahmen seien ein Indikator für die Leistungsfähigkeit des Umweltcampus'. Aus den seinerzeit prognostizierten 1,4 Millionen Mark seien im Jahr 2005 1,6 Millionen Euro geworden.

Zöllner wies darauf hin, dass im Bereich der angewandten Forschung und des Wissenstransfers am Standort Birkenfeld inzwischen vier Institute gegründet worden seien. Darüber hinaus hätten sich fünf Kompetenzzentren gebildet. Sie seien Teil einer Gesamtstrategie des Landes Rheinland-Pfalz. "Wir setzen auch deshalb auf wissenschaftliches Know-how und Zukunftstechnologien, weil wir den wirtschaftlichen Aufstieg des Landes weiter befördern möchten", erklärte der Minister.

"Eine Zukunft hat diese Republik nur mit der Kreativität und Leistungsfähigkeit ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, mit der Qualität solcher Einrichtungen wie dem Umweltcampus Birkenfeld", urteilte Zöllner.

Als vorbildlich stellte er zudem heraus, dass das gesamte Studienangebot in Birkenfeld - 16 Studiengänge, von Umwelt- und Betriebswirtschaft über Produktentwicklung und Verfahrenstechnik bis zum Wirtschafts- und Umweltrecht - bereits seit dem Wintersemester 2005/2006 auf die neuen Abschlüsse Bachelor und Master umgestellt worden sei.

"Dies alles zeigt, dass man hier in Birkenfeld um die Notwendigkeit weiß, sich stets weiter zu entwickeln, Neues zu wagen und lebendig zu bleiben. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass der zehnjährigen Erfolgsgeschichte noch viele, viele weitere glanzvolle Kapitel hinzugefügt werden. Der Unterstützung des Landes dürfen Sie dabei sicher sein", resümierte Zöllner.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden