10 Jahre TUSCH (Theater und Schule Berlin)

Ein Berliner Bildungsprojekt feiert Geburtstag. TUSCH steht für Partnerschaften zwischen Berliner Schulen und den Bühnen der Hauptstadt. Mit Theateraufführungen, Ausstellungen und Diskussionen startet TUSCH an diesem Mittwoch in seine Jubiläumswoche.

04.03.2008 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

650 Berliner Schüler/innen zeigen Theaterproduktionen, die sie seit vergangenem Herbst mit professioneller Unterstützung entwickelt haben. Namhafte Kultureinrichtungen wie etwa das Deutsche Theater, das Jugendtheater Grips und auch die Staatsoper unter den Linden haben die Jugendlichen bei diesem bundesweiten Pilotprojekt begleitet: "Das Berliner TUSCH-Modell ist zu einem wahrhaften Vorzeigeprojekt der Kulturellen Bildung geworden", so die Bilanz von Bildungssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner.

Eröffnet wird die 10. TUSCH-Festwoche am 5. März um 18 Uhr im Podewil, Klosterstraße 68 in Berlin-Mitte von den Staatsekretären André Schmitz und Dr. Hans-Gerhard Husung. Den Auftakt bildet die Choreografie "TUSCH steckt an!" mit Schülern aus allen TUSCH-Partnerschaften, gefolgt von drei Premieren unter dem Titel "Triebwerke" zur zeitgenössischen Dramatik mit dem Maxim Gorki Theater, dem Theater an der Parkaue und der Schaubude Berlin. Insgesamt stehen 31 Aufführungen auf dem Programm.

Begleitet wird die Tusch-Festwoche von einer bundesweiten Fachtagung vom 6. - 8. März 2008 "10 Jahre TUSCH - Ein Bildungsmodell macht Schule".

Weitere Informationen gibt es auch unter:

www.tusch-berlin.de
Kontakt: Renate Breitig 9026 5229
Festivalbüro: 247 49 856


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden