1021 Lehrerstellen zusätzlich bewilligt

21 Millionen Euro für 1021 Lehrerstellen hat Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider in Verhandlungen mit der CSU Fraktion und Finanzminister Erwin Huber für das kommende Schuljahr zusätzlich zum Nachtragshaushalt 2008 erreicht. "Das ist heute ein wichtiger und sehr erfreulicher Tag für die Schülerinnen und Schüler im Freistaat", betonte Minister Schneider.

02.04.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Insgesamt werden damit 2245 Lehrerstellen über Haushalt, Nachtragshaushalt und Nachschubliste für das Schuljahr 2008/2009 zusätzlich bereit gestellt.

Kultusminister Schneider wörtlich: "Wir können mit den Lehrerstellen im kommenden Schuljahr die Schülerzahl in den Klassen weiter absenken."

"Zugleich gelingt es der Staatsregierung, die Standorte von Ganztagsklassen an Haupt- und Förderschulen deutlich auszubauen", so Minister Schneider. Allein an 175 zusätzlichen Hauptschulstandorten werden gebundene Ganztagsklassen eingerichtet, ferner an 30 Förderschulen. Damit können alle Anträge, die von der Konzeption förderfähig sind, auch genehmigt werden.

Auch bei den offenen Ganztagsschulen werden alle Anträge genehmigt werden.

Im kommenden Schuljahr wird die Mittagsbetreuung in Bayern merklich ausgeweitet. Konkret werden im kommenden Schuljahr auf Antrag 1700 Gruppen ihre Betreuungszeit von 13 auf 16 Uhr ausweiten können.

Um den Übertritt von der Grundschule in die weiterführenden Schulen reibungsloser zu gestalten, stellt das Kultusministerium im kommenden Schuljahr 156 Grundschullehrkräfte bereit,die an Gymnasien und Realschulen abgeordnet werden. Darüber hinaus werden die Schülerinnen und Schüler in der 5. Jahrgangsstufe an der Hauptschule künftig mit einer Stunde zusätzlich individuell gefördert.

86 neue Stellen setzt Minister Schneider ein, um die Unterrichtsversorgung in den Förderzentren mit den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung sowie 110 Stellen an Fach- und Berufsoberschulen zu verbessern. Jedes Staatliche Gymnasium erhält durchschnittlich 10.000 ?, um den Vertretungspool zu verstärken und zusätzliches pädagogisches Personal zu beschäftigen.

"2245 Lehrerstellen werden damit über Haushalt, Nachtragshaushalt und Nachschubliste im Schuljahr 2008/2009 zusätzlich bereit gestellt", zeigt sich Minister Schneider erfreut. "Es gelingt uns damit, unsere Kinder im Bildungsland Bayern noch besser zu fördern."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden