2. Kindertag-der-offenen-Tür in der Staatskanzlei des Saarlandes

250 Grundschüler aus elf Grundschulen reisten am (heutigen) Freitag aus dem gesamten Saarland nach Saarbrücken zum 2. Kindertag-der-offenen-Tür in der Staatskanzlei.

06.06.2008 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Nach dem Erfolg des 1. Kindertages-der-offenen-Tür in der Staatskanzlei im Rahmen der letztjährigen ARD-Aktionswoche "Kinder sind Zukunft" hatte die saarländische Landesregierung auch 2008 die Grundschülerinnen und Grundschüler des Landes in die Staatskanzlei eingeladen, um Politik hautnah zu erleben. Alle saarländischen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 und 4 hatten die Chance, an diesem Tag teilzunehmen. Die Bewerbung erfolgte als Klasse über die Beantwortung eines "Saarland-Quiz-Bewerbungsbogens".

Das Interesse an der Veranstaltung war enorm. 58 Klassen aus dem gesamten Saarland mit über 1.200 Schülerinnen und Schülern hatten sich um die 250 Plätze beworben. So musste das Los über die elf teilnehmenden Klassen entscheiden. Diese kamen von der Grundschule Uchtelfangen, Grundschule Wahlen, Grundschule St. Martin in Wadrill-Steinberg, Grundschule Langenäcker Homburg, Grundschule Bexbach, Grundschule Oberthal, Grundschule Theley, Grundschule Nalbach, Römerschule Dillingen, Grundschule Viktoria in Püttlingen und der Turmschule in Dudweiler.

Die Schülerinnen und Schüler durchliefen über den ganzen Tag nacheinander in kleinen Gruppen begleitet von pädagogisch geschultem Personal verschiedene Stationen. So lernten Sie am "Riesen-Memory" viele touristische Attraktionen des Saarlandes kennen. "Mr. Hart, der Bauchredner" vermittelte den Kindern spielerisch politisches Wissen, welches Sie bei "1, 2 oder 3 - Das Quiz" mit Fragen zu Politik, Kultur und Familie direkt anwenden konnten. Des weiteren beinhaltete das Programm ein "Riesen-Saarlandpuzzle" und eine "Kinder-Pressekonferenz", die von der Landesmedienanstalt des Saarlandes (LMS) aufgezeichnet wurde. Alle Klassen erhalten eine DVD mit den Aufnahmen als Erinnerung.

Nach dem die Kinder im "Zentrum der Macht", am Schreibtisch des Ministerpräsidenten fotografiert wurden, konnten Sie im Dialog mit dem Ministerpräsidenten, dem Chef der Staatskanzlei sowie der Ministerin, den Ministern, den Staatssekretärinnen und den Staatssekretären der saarländischen Landesregierung im Kabinettssaal jede Menge Fragen stellen.

Am Ende des Rundgangs erhalten die Kinder schließlich die Ernennungsurkunde - mit ihrem persönlichen Foto am Schreibtisch des Ministerpräsidenten - zur "Miniministerin" beziehungsweise zum "Miniminister".

Nach einem kleinen Imbiss und einem Kinderprogramm mit Geschicklichkeitsspielen sowie Vorführungen von Zauberern endete für 250 Grundschulkinder ein außergewöhnlicher Schultag.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden