Sachsen

433 Lehramtsabsolventen starten Vorbereitungsdienst an Sachsens Schulen

433 Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter bzw. Referendarinnen und Referendare haben zum 1. Februar 2014 ihren einjährigen Vorbereitungsdienst an Sachsens Schulen und den Lehrerausbildungsstätten der Sächsischen Bildungsagentur in Chemnitz, Dresden und Leipzig aufgenommen. Das sind deutlich mehr als im vergangenen Jahr: Am 1.2.2013 nahmen 291 Anwärter und Referendare den einjährigen Vorbereitungsdienst auf.

06.02.2014 Pressemeldung Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Verteilung nach Lehrämtern:
Lehramt an Grundschulen: 107
Lehramt an Mittelschulen: 28
Lehramt an Förderschulen: 59
Höheres Lehramt an Gymnasien: 213
Höheres Lehramt an beruflichen Schulen: 26

Alle Bewerber für die Lehrämter Grundschule, Mittelschule, Förderschule und das Höhere Lehramt an beruflichen Schulen konnten nach erfolgreichem Abschluss des Studiums in den Vorbereitungsdienst übernommen werden. Lediglich für das Höhere Lehramt an Gymnasien gab es Beschränkungen für die Fächer Spanisch und Italienisch.

"Ich wünsche unseren neuen Kolleginnen und Kollegen einen guten Start an Sachsens Schulen und viel Erfolg bei der weiteren Ausbildung. Vor allem in den Schularten Grundschule, Förderschule und Mittelschule und im ländlichen Raum erwarten Sie gute Einstellungschancen nach Abschluss der Staatsprüfung", gibt Béla Bélafi, Direktor der Sächsischen Bildungsagentur, den Lehrerinnen und Lehrern im Vorbereitungsdienst mit auf den Weg.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden