Bayern

Abitur und Fachabitur an Beruflichen Oberschulen

Am heutigen Montag, 17. Mai, beginnen für 32.000 bayerische Schülerinnen und Schüler die schriftlichen Abiturprüfungen an den Beruflichen Oberschulen. Vom 17. bis 21. Mai legen die 5.000 Absolventen der 13. Klassen ihre schriftlichen Prüfungen ab, um die fachgebundene bzw. allgemeine Hochschulreife zu erlangen. Die ca. 27.000 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 treten ihre Prüfungen in der Woche vom 07. bis 11. Juni mit dem Ziel der Fachhochschulreife an.

17.05.2010 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Die Schülerinnen und Schüler der Fach- und Berufsoberschulen sind bis hierher ehrgeizig und zielstrebig ihren Weg gegangen. Ich wünsche ihnen gutes Gelingen für diese Prüfungen, damit sie mit diesem Abschluss ihrem beruflichen Ziel einen guten Schritt näher kommen", so Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle. Der Ansturm auf die Beruflichen Oberschulen ist ungebrochen, das Kultusministerium rechnet mit einem neuen Rekord der Absolventenzahlen. Gerade die in jüngster Vergangenheit neu geschaffene Möglichkeit, über die FOS 13 das allgemeine Abitur zu erreichen, hat die Attraktivität dieser Schulart nochmals gesteigert.

Die Schülerinnen und Schüler legen schriftliche Prüfungen in Deutsch, Englisch, Mathematik und in einem Profilfach der jeweiligen Ausbildungsrichtung ab. Um die allgemeine Hochschulreife zu erreichen, werden die Schülerinnen und Schüler der Berufsoberschulen und FOS 13 zusätzlich in einer zweiten Fremdsprache geprüft. Alle Prüfungsteilnehmer absolvieren darüber hinaus vom 03. bis 21. Mai 2010 eine mündliche Gruppenprüfung im Fach Englisch.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden