Ahnen: Fünfte JuniorAkademie in Rheinland-Pfalz startet in Meisenheim

"Die JuniorAkademie für besonders begabte, interessierte und leistungsbereite Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 ist in Rheinland-Pfalz zu einer festen Einrichtung geworden und rundet das landesweite Angebot in der Begabtenförderung hervorragend ab." Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen heute mit Blick auf die fünfte JuniorAkademie in Rheinland-Pfalz, die vom Verein Bildung und Begabung e.V. vom 12. Juli bis 28. Juli 2007 im Paul-Schneider-Gymnasium in Meisenheim am Glan veranstaltet wird. Daher fördere das Land die auch von der Klaus-Tschira-Stiftung unterstützte Sommerakademie in diesem Jahr erneut mit 25.000 Euro.

09.07.2007 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

"Jahr für Jahr gehen bei mir zahlreiche begeisterte Zuschriften von Teilnehmerinnen und Teilnehmern der JuniorAkademie ein und machen deutlich, wie wichtig und wie beliebt diese individuelle Form der Begabtenförderung ist ", sagte Doris Ahnen. Auf die insgesamt 64 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen JuniorAkademie warten in Meisenheim Kursangebote, die über die Grenzen traditioneller Schulfächer hinausgehen und von den Bereichen Mathematik und Chemie bis hin zu Themen aus den Kulturwissenschaften und aus der Digitalelektronik reichen. Die von jungen Dozentinnen und Dozenten geleiteten Kurse führen in die grundlegenden Methoden der jeweiligen Fachdisziplin ein, regen zum fachübergreifenden Denken und Arbeiten an und zeigen den Schülerinnen und Schülern beispielsweise den Weg "von der Blinkschaltung zum Microcontroller". Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der JuniorAkademie wurden aufgrund besonderer Leistungen im schulischen oder auch im außerschulischen Bereich auf Empfehlungen ihrer Schulen ausgewählt. "Ebenso wichtig wie die inhaltliche Herausforderung ist für die Jugendlichen die Begegnung mit Gleichaltrigen, die ebenso wie sie selbst besondere Fähigkeiten und Interessen in unterschiedlichen Bereich besitzen", betonte die Bildungsministerin, die allen Beteiligten eine interessante und anregende Zeit und viel Freude beim außergewöhnlichen Lernen in den Ferien wünschte.

Weitere Informationen zum Projekt JuniorAkademie finden sich im Internet unter: http://www.bildung-und-begabung.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden