Anhörung zur Entwicklung des deutschen Auslandsschulwesens

(hib/BOB) "Zur Situation und Entwicklung des deutschen Auslandsschulwesen als eines der wichtigsten Instrumente der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik" lautet der Titel einer öffentlichen Anhörung, die am kommenden Montag, 6. November, im Auswärtigen Ausschuss stattfindet.

02.11.2006 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Eingeladen sind neun Sachverständige: Reinhard Köhler (Bund-Länder-Ausschuss für schulische Arbeit im Ausland), Professor Karl Richard Bausch (Wissenschaftlicher Beirat "Deutsch als Fremdsprache"), Ludwig Georg Braun "Freundeskreis Deutscher Auslandsschulen e.V.), Jorge Pulido (Vorsitzender des Weltverbandes Deutscher Auslandschulen), Karin Wolff (Hessische Kultusministerin und Beauftragte der Kultusministerkonferenz für das Auslandsschulwesen), Joachim Lauer (Zentralstelle für das Auslandsschulwesen im Bundesverwaltungsamt), Karlheinz Wecht (Vp0rostuemder des Verbandes Deutscher Lehrer im Ausland), Wolfgang Gotterbarm (Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Auslandsschulen beim Hauptvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) und Jürgen Schumann (Leiter der Deutschen Schule Shanghai).

Das Hearing dauert von 14 bis 19 Uhr und findet im Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 2.800, statt. Interessenten können sich zur Anhörung im Sekretariat des Auswärtigen Ausschusses anmelden (Telefon 030/227 32416, E-Mail: ).

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden