Schülerstipendien

Aus Bayern in die Welt

Jugendliche aus Bayern, die ein Schuljahr im Ausland verbringen möchten, können sich über Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus freuen: Für das Schuljahr 2011/2012 vergibt das Ministerium 15 "Botschafter Bayerns"-Stipendien für ein Austauschjahr. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

14.10.2010 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Die Teilstipendien in Höhe von bis zu 4.000 Euro werden aus dem Bayerischen Kulturfonds finanziert. Unterstützt wird damit ein Austauschjahr in folgenden Partnerländern Bayerns: China, Indien, Bulgarien, Polen, Rumänien, Russland, Slowakei, Tschechien und Ungarn. Während ihres Austauschjahrs leben die jungen "Botschafter" in Gastfamilien, besuchen eine örtliche Schule und lernen die fremde Kultur intensiv kennen. Für die Organisation des Austauschprogramms ist das gemeinnützige Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) zuständig.

Die Voraussetzungen: Bewerberinnen und Bewerber müssen zwischen dem 1. Juli 1993 und dem 1. Juli 1996 geboren sein und in Bayern wohnen und zur Schule gehen. Sie sollten aufgeschlossen, anpassungsfähig und weltoffen sein. Sie bewerben sich schriftlich bei YFU um einen Platz im Austauschprogramm und geben bereits in Ihrer Bewerbung an, dass sie ein Stipendium "Botschafter Bayerns" beantragen möchten.

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen unter: www.yfu.de/botschafter-bayerns, E-Mail: Telefon: 040 227002-0

Über YFU:

Das Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) organisiert seit über 50 Jahren langfristige Jugendaustauschprogramme weltweit. Zusammen mit Partnerorganisationen in rund 50 Ländern setzt sich YFU für Toleranz und interkulturelle Verständigung ein. Seit der Gründung im Jahr 1957 haben insgesamt mehr als 50.000 Jugendliche an den Austauschprogrammen teilgenommen. YFU ist ein gemeinnütziger Verein und als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.

Gern vermittelt YFU Ihnen Gesprächspartner aus Ihrer Region, zum Beispiel ehemalige Stipendiaten des "Botschafter Bayerns" Programms oder ehrenamtliche Mitarbeiter.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden