Berliner Förderprogramm respectABel für Demokratie und Toleranz - gegen Gewalt und Rechtsextremismus erfolgreich angelaufen!

Das gemeinsame Förderprogramm respectABel Berlin für Demokratie und Toleranz - gegen Gewalt und Rechtsextremismus der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung und des Stiftungskonsortiums der Stiftung Demokratische Jugend sowie der Jugend- und Familienstiftung des Landes ist auch 2007 erfolgreich angelaufen.

25.04.2007 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Bisher haben 131 Antragsteller bei respectABel ihre Projektideen vorgestellt. Bis Ende Mai entscheidet eine fachkundige Jury zu den Projektförderungen von bis zu 3.500 EUR.

Bildungs- und Jugendsenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner zeigte sich erfreut über die große Resonanz des Programms bei Schulklassen und Jugendgruppen. "Dies zeigt, dass wir auch weiterhin das Engagement von Kindern und Jugendlichen für Demokratie und Toleranz, gegen Gewalt und Rechtsextremismus wirksam unterstützen." Die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung stellt für das Förderprogramm in diesem Jahr 150.000 EUR zur Verfügung.

Bereits seit dem Jahr 2002 wurden im Rahmen dieses Förderprogramms nahezu 200 Projekte gefördert, die junge Menschen in Berlin ermuntern und bestärken, sich aktiv für Toleranz im Umgang miteinander und gegenüber anderen Menschen einzusetzen und diejenigen unterstützen, welche gegen fremdenfeindliche, rassistische und antisemitische Einstellungen und Gewalt vorgehen.

Die geförderten Projekte werden ihre Arbeitsergebnisse wie in den Vorjahren anlässlich des 7. Berliner Jugendforums im Abgeordnetenhaus präsentieren.

Weitere Informationen unter
www.respectabel.de
www.jugendnetz-berlin.de.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden