Bildungsminister zeichnet "Jugend forscht"-Teilnehmer aus

Bildungsminister Holger Rupprecht hat heute in Brandenburg an der Havel Preise, Anerkennungen und Urkunden an 58 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Regionalwettbewerbs "Jugend forscht" und "Schüler experimentieren" übergeben. 41 Jugendliche konnten sich mit ihren 17 Projekten für den Landesausscheid qualifizieren.

22.02.2007 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

"Das Besondere an diesem Wettbewerb ist, dass hier nichts thematisch vorgeschrieben wird. Jeder kann bei der Entwicklung und Erarbeitung seines Vorhabens seinen Interessen und Neigungen, seinem Tüftlersinn oder seinem Entdeckergeist nachgehen", so Bildungsminister Rupprecht. "Wettbewerbe wie ´Jugend forscht´ sind hervorragende Möglichkeiten des Leistungsvergleiches für interessierte Schülerinnen und Schüler und sind gleichzeitig ein gutes Instrument zur Förderung besonderer Begabungen."

Insgesamt haben beim Regionalwettbewerb West "Jugend forscht" und "Schüler experimentieren" 75 Mädchen und Jungen mit 35 Projekten dem Urteil der Jury gestellt. Beim Regionalwettbewerb Ost präsentierten 63 Jugendliche insgesamt 34 Projekte. Die Auszeichnung der dortigen Preisträger erfolgte bereits am 13. Februar 2007 in Strausberg (Märkisch-Oderland). Dort konnten sich 18 Projekte für den Landeswettbewerb qualifizieren.

Die Qualifizierten bei den beiden Regionalwettbewerben nehmen am 28. und 29. März 2007 am Landeswettbewerb "Jugend forscht" und "Schüler experimentieren" in Schwarzheide (Oberspreewald-Lausitz) statt. Die Landessieger der sieben Fachgebiete Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik, und Technik dürfen dann zum 42. Bundeswettbewerb vom 17. bis 20. Mai 2007 nach Hamburg fahren.

"Jugend forscht" zählt zu den traditionsreichsten Wettbewerben der Bundesrepublik Deutschland. In Brandenburg wird der Wettbewerb seit 1991 regelmäßig ausgetragen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.jugend-forscht.de.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden