Bildungsministerin Erdsiek-Rave überreicht Innovationspreis der Stadt Flensburg

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave hat heute (17. November) der Flensburger Paulus-Paulsen-Schule den mit 30.000 Euro dotierten "Innovationspreis zur Schulentwicklung" überreicht. "Ich wünsche Ihnen, dass es dem Förderzentrum gelingt, den jungen Menschen, die ihm anvertraut sind, Zukunftsperspektiven zu ermöglichen", sagte die Schirmherrin des Projektes in Flensburg. "Und ich wünsche Ihnen, dass Ihr Beispiel Schule macht! Denn Sie machen deutlich, worauf es ankommt: Die Kinder so früh wie möglich und so konsequent wie möglich individuell zu fördern. 'Früh zu investieren', so lautet Ihr Motto, ist vernünftiger als 'spät zu reparieren'."

18.11.2006 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Dieses Prinzip kennzeichne auch das neue Schulgesetz, sagte Erdsiek-Rave weiter. "Je besser die Kinder auf den Schulbesuch vorbereitet werden, je früher die weitere Förderung und die Unterstützung einsetzen, umso mehr Perspektiven haben sie später in ihren schulischen Karrieren." Anerkennungspreisen in Höhe von je 1000 Euro erhielten das Fördegymnasium, die IGS und die Goetheschule, die die Ministerin ebenfalls als "ganz besonders engagierte Schulen" bezeichnete.

Der Innovationspreis wird zum zweiten Mal verliehen. Der diesjährige Gewinner zum Oberthema "Kooperation", die Paulus-Paulsen-Schule (PPS), erhält in den kommenden drei Jahren insgesamt 30.000 Euro. Mit dem Preisgeld will die PPS seine drei sonderpädagogischen Aufgabenfelder (Prävention, Integration und interne Beschulung) stärken. Die PPS ist im Internet unter http://pps.lernnetz.de/ zu erreichen.

Flensburg profiliere sich auch mit dem "Innovationspreis zur Schulentwicklung an Flensburger Schulen" als "Bildungsstadt und als lernende Region", in der Bildung als Zukunftsgarantie ganz oben stehe, sagte Erdsiek-Rave. "Dieser Weg setzt Maßstäbe mit Vorbildcharakter." Die Stadt und die Sparkassenstiftung als Sponsor gingen mit diesem Innovationspreis neue Wege, indem sie direkte Impulse zur Schulentwicklung geben - und diese auch finanziell honorieren würden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden