Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave würdigt Bismarck-Stiftung als außerschulischen Lernort

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave hat die Bedeutung der Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh (Kreis Herzogtum Lauenburg) als außerschulischen Lernort für Schülerinnen und Schüler gewürdigt. "Die Bismarck-Stiftung leistet einen wichtigen Beitrag zur historisch-politischen Bildung", sagte die Ministerin heute (27. November) bei einem Besuch in Friedrichsruh im Anschluss an die auswärtige Kabinettssitzung in Mölln. Besonders die Schulen in der Region nutzten intensiv die Angebote der Stiftung, sowohl für den Unterricht als auch für die Lehrerfortbildung.

28.11.2007 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Die Stiftung veranstaltet regelmäßig Vorträge und Seminare zu Otto von Bismarck und seiner Zeit. Neben der Dauerausstellung erlauben Archiv und Bibliothek eine vielfältige Beschäftigung mit historischen Themen. "Durch den praxisorientierten museumspädagogischen Ansatz können sich die Schülerinnen und Schüler auf spannende Weise mit der Geschichte des 19. Jahrhunderts auseinandersetzen und auch ein Gefühl für politische Zusammenhänge entwickeln", sagte Erdsiek-Rave. In Friedrichsruh sprach sie auch mit Schülerinnen und Schülern der Sachsenwaldschule Reinbek und der Realschule Aumühle als "Stammkunden" der Stiftung über Schule und Politik.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden