Bundesweiter Vorlesetag: Staatssekretär Willems liest in Seehausen aus dem Kinderbuch "Der Buchstabenfresser"

Am bundesweiten Vorlesetag, dem 20. November, lesen wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Bildungsstaatssekretär Winfried Willems ist an diesem Tage in der Klasse 2a in der Grundschule "Ernst Sonntag" in Seehausen (Börde) zu Gast. Von 9.15 bis 10 Uhr liest er den Mädchen und Jungen aus dem Kinderbuch "Der Buchstabenfresser" von Paul Moor vor. Neben dem Zuhör-Vergnügen haben die Schülerinnen und Schüler natürlich auch Gelegenheit, den Staatssekretär alles zu fragen, was mit Büchern und dem Thema Lesen zusammenhängt.

14.11.2008 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

"Wer schon als Kind die Liebe zum Buch entdeckt, wird auch als Jugendlicher und Erwachsener nicht aufhören zu lesen", sagt Staatssekretär Willems. Angesichts der Tatsache, dass nur noch in einem Drittel aller deutschen Haushalte mit Kindern von bis zu zehn Jahren vorgelesen wird, so Willems, komme den Erziehern und Lehrern, dem gesamten gesellschaftlichen Umfeld von Kindern eine besondere Verantwortung zu.

Ein Viertel aller 15-jährigen in Deutschland kann nicht richtig lesen, fast die Hälfte nimmt nie ein Buch zum Vergnügen in die Hand. DIE ZEIT und die Stiftung Lesen möchten mit ihrer gemeinsamen Initiative "Wir lesen vor" das Vorlesen und Erzählen in Deutschland wieder populär machen sowie den frühzeitigen Kontakt mit Büchern und die Lust am Lesen fördern. Sie haben den bundesweiten Vorlesetag 2004 ins Leben gerufen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden