CASIO macht Lust auf Statistik

Im neuen Lehrerspezial stellt CASIO Mathematiklehrkräften schülernahe Unterrichtsanregungen zur Leitidee „Daten und Zufall“ vor und verrät die besten Quellen für „echte“ Rohdaten im Netz.

12.04.2016 Bundesweit Pressemeldung CASIO Europe GmbH
  • © Casio

Von Arbeitsmarktprognose bis Zufriedenheitsindex: Wer gesellschaftliche Zusammenhänge verstehen möchte, sollte mit Daten umgehen können. Weil die so genannte „Statistical Literacy“ so wichtig ist, beschäftigt sich der Mathematikunterricht mit Umfragen, Wahrscheinlichkeiten und Statistiken – das schreibt die Kultusministerkonferenz vor. In der neuen Ausgabe des Lehrerspezials stellt CASIO Unterrichtsideen vor, die im Umgang mit Daten schulen und zugleich einen direkten Bezug zum Alltag der Schülerinnen und Schüler haben. Zum Beispiel unterziehen die Lernenden verschiedene Wetterportale dem Realitätscheck oder untersuchen, welche Bundesligavereine besonders vom Heimvorteil profitieren. Außerdem geht es um die OpenData-Bewegung: Immer mehr Rohdaten sind frei im Netz verfügbar – CASIO hat interessante Datenseiten für Lehrkräfte zusammengestellt. Wie viele Geschichten in scheinbar nüchternen Datentabellen stecken können, erzählt der Datenjournalist Marco Maas.

Das passende Werkzeug, um von den Daten zur Interpretation zu gelangen, stellt CASIO in der Rubrik Produktspezial vor. Der Grafikrechner FX-CG20 kann nicht nur Tabellen auswerten, Diagramme erstellen und Daten analysieren, sondern beherrscht auch alle gängigen Zufallsexperimente: Auf Befehl würfelt der Rechner zum Beispiel, dreht am Glücksrad, zieht Kugeln und Spielkarten oder wirft Münzen – bis zu 999 Mal mit einem einzigen Knopfdruck.

Zur aktuellen Ausgabe: http://www.casio-schulrechner.de/de/lehrerschule/lehrerspezial12/

Ansprechpartner

Mann beißt Hund – Agentur für Kommunikation GmbH
Nadja Schulze
Stresemannstr. 374
Hamburg 22761
Telefon: +49 (0)40/890 696-26
Fax: +49 (0)40/890 696-20
E-Mail: ns@mann-beisst-hund.de
Web: www.mann-beisst-hund.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden