"Christlich-abendländische Kultur prägt Bayern"

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle steht dem Vorstoß der Türkischen Gemeinde in Deutschland, an einem islamischen Feiertag schulfrei zu geben, ablehnend gegenüber. "Die Feiertage in Bayern haben sich aus einer jahrhunderte alten christlich-abendländischen Kultur und Tradition entwickelt und werden bis heute mit Leben erfüllt", sagte Minister Spaenle. Eine solche Entwicklung sei für den Islam im Freistaat nicht nachzuweisen.

14.10.2009 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Im Übrigen wird Schülern nicht-christlicher Bekenntnisse von der Schulleitung ohne Probleme schulfrei gewährt, wenn sie einen entsprechenden Antrag stellen, an einem bedeutenden Feiertag ihres Bekenntnisses teilnehmen zu wollen.

In den vergangenen Jahren war es sogar notwendig, selbst angestammte und tief in der Bevölkerung verwurzelte christliche Feiertage aktiv zu verteidigen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden