Frühe Einschulung

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht

"Es ist pädagogisch nicht sinnvoll, das Einschulungsalter immer weiter vorzuziehen", so der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann. "Deshalb ist es gut, dass der Landtag diesen von der Vorgängerregierung eingeschlagenen Weg nicht weitergehen wollte."

30.03.2011 Pressemeldung Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW

Da frühere Einschulungen sowie Zurückstellungen möglich sein werden, ist nach Auffassung des VBE die Orientierung an der individuellen Entwicklung der Kinder gewährleistet.

"Das sollte in allen Stufen der Bildungsbiografie immer das zentrale Kriterium sein", so Beckmann. "Ein `immer früher und immer schneller` läuft nämlich nicht unbedingt auf ein `immer besser` hinaus."


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden