Das Medienportal der Siemens Stiftung wird mehrsprachig

Das Medienportal der Siemens Stiftung bietet Lehrkräften ab sofort auch englischsprachige Materialien sowie eine englische Benutzeroberfläche. Rund 480 englische Medien zu naturwissenschaftlichen Themen stehen den Nutzern als Einzelmedien oder in Form von thematisch zusammengestellten Medienpaketen zur Verfügung. Damit erweitert die Stiftung ihr Medienportal um Angebote für den bilingualen Unterricht und für nicht deutschsprachige Lehrkräfte.

14.10.2009 Pressemeldung Siemens Stiftung

Seit dem Start im Mai 2009 kann das Medienportal der Siemens Stiftung über 2.600 Registrierungen und mehr als 170.000 Downloads verzeichnen. Zahlreiche Pädagogen setzen die mehr als 1.000 deutschen Medien zu den Themen Einstein, Energie, Hören, Licht und Wasser bereits für ihre Unterrichtsvorbereitung und -durchführung ein. Nun können Lehrkräfte aus dem In- und Ausland auch auf rund 480 englischsprachige Medien zu den Themen Energie, Wasser und Hören zugreifen.

Alle Unterrichtsmaterialien sind jetzt zudem über eine englischsprachige Benutzeroberfläche zugänglich, auf der unkompliziert und einfach nach Medien recherchiert und die gewünschten Materialien direkt heruntergeladen werden können. Mit diesem Angebot unterstützt die Siemens Stiftung Lehrkräfte im Ausland bei ihrer Arbeit sowie den bilingualen Unterricht an deutschen Schulen.

Mit einem Klick am Ziel

Im Medienportal sind sowohl Einzelmedien, wie Grafiken, Arbeitsblätter oder Tondateien und auch thematisch zusammengestellte Medienpakete in Deutsch und Englisch verfügbar. Nach einer einfachen Registrierung können Lehrkräfte zielgerichtet und mit wenigen Mausklicks nach Stichworten oder pädagogisch-didaktischen Kriterien wie Unterrichtsfächern, Lernobjekttypen sowie Schulstufen recherchieren und die Medien über eine Warenkorb-Funktion direkt herunterladen. Die Rechte an den Medien sind für den freien Einsatz im Unterricht lizenziert. Von Physik über Chemie bis Biologie, von Deutsch über Musik bis Ethik, vom Sachunterricht bis Informatik, bieten die Medien Anknüpfungs­punkte zu vielen Fächern und Projektthemen. Die Medien werden in Zusammenarbeit mit dem pädagogischen Partner Lokando erstellt, sind am Lehrplan ausgerichtet und primär für Lehrkräfte im schulischen Bereich geeignet. Auch Dozenten und Ausbilder können sich auf dem Medienportal registrieren und Medien herunterladen.

Ausblick

Das Medienportal wird kontinuierlich erweitert und aktualisiert. Weitere englischsprachige Materialien sowie Medien in spanischer Sprache sind in Planung.

Den Zugang zum Medienportal sowie weitere Informationen finden Sie unter: www.siemens-stiftung.org/medienportal

Die Siemens Stiftung wurde im September 2008 als gemeinnützige Stiftung b. R. mit Sitz in München gegründet und von der Siemens AG mit einem Stiftungskapital von 390 Millionen Euro ausgestattet. Die Stiftung setzt damit die mehr als 160-jährige Tradition des gesellschaft­lichen Engagements des Unternehmens fort. Die Aufgabe der Siemens Stiftung ist es, Antworten auf weltweite gesellschaftliche Herausforderungen zu erarbeiten, Chancen aufzuzeigen und in Notfällen Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Nach dem Stiftungsauftrag stehen im Fokus der Tätigkeit soziales Engagement, Bildung, Technik, Forschung und Innovation sowie Kunst und Kultur. Die Siemens Stiftung ist überwiegend operativ tätig, d. h., sie initiiert vor allem eigene Projekte und führt diese durch. Weitere Informationen unter www.siemens-stiftung.org.    

Kontakt:

Projektleitung

Siemens Stiftung
Maria Schumm-Tschauder Oskar-von-Miller-Ring 20 80333 München Tel.:   ++49 (89) 636-83581 Fax:   ++49 (89) 636-81979 maria.schumm-tschauder@siemens-stiftung.org   www.siemens-stiftung.org

Ansprechpartner

Siemens Stiftung
Karolin Timm-Wachter
Kommunikation
Kaiserstraße 16
80801 München
E-Mail: Karolin.Timm-Wachter@siemens-stiftung.org
Web: www.siemens-stiftung.org

Orbit PR
Gabi Eckart
Boschetsrieder Straße 20
81379 München
E-Mail: siemens-stiftung@orbit-pr.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden