Der Bayerische Elternverband gratuliert dem neuen Kultusminister Ludwig Spaenle zum neuen Amt.

Ein neuer Kultusminister erweckt Hoffnungen für das bayerische Bildungssystem. Ludwig Spaenle zeichnet sich durch Kenntnisse in der Bildungspolitik aus, die nicht geprägt sind durch eigene Erfahrungen als Lehrkraft. Der Bayerische Elternverband hofft nun auf mehr Gehör des Kultusministers auf die Belange der Eltern und Schüler.

30.10.2008 Bayern Pressemeldung Bayerischer Elternverband

Das Ergebnis der Landtagswahl hat eindeutig gezeigt, dass die Eltern mit der bisherigen Bildungspolitik nicht zufrieden waren. Deshalb erwartet der Bayerische Elternverband nun Bewegung im Bildungssystem.

Kleinere Klassen, Maßnahmen gegen den Lehrermangel, Sozialpädagogen für alle Schulen, die Freigabe des Elternwillens beim Übertritt, die vollständige Lernmittelfreiheit, Mittlere Reife für alle Hauptschüler, die individuelle Förderung für jedes Kind und natürlich langfristig eine Schule für alle sind nur einige Themen des Bayerischen Elternverbandes.

Besonderen Augenmerk richtet der Bayerische Elternverband auf die ständige Selektion und auf die Bildungsgerechtigkeit. Kein Kind darf verloren gehen!

Der Bayerische Elternverband freut sich auf eine offene und konstruktive Zusammenarbeit.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden