Ebling: Immer mehr Schulen werden rauchfrei

Fast 1.400 von knapp 1.600 öffentlichen Schulen in Rheinland-Pfalz sind bereits völlig rauchfrei oder befinden sich aktuell auf dem Weg, durch eine freiwillige Selbstverpflichtung der am Schulleben Beteiligten komplett rauchfrei zu werden.

26.01.2007 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

"Die Steigerung des Anteils von rund 79 Prozent aller Schulen Ende 2005 auf jetzt rund 87 Prozent ist sehr erfreulich. Innerhalb eines Jahres ist die Zahl um mehr als 120 Schulen auf 1.385 Schulen angewachsen. Die Entwicklung zeigt, wie intensiv sich die Schulen hier engagieren – oft in enger Verknüpfung mit Präventionsprogrammen, die auf eine grundsätzliche Veränderung der Einstellung gegenüber dem Rauchen zielen. Hierfür danke ich allen Beteiligten sehr herzlich. Das Land wird auch weiterhin die Schulen unterstützen, rauchfrei zu werden", betonte Bildungsstaatssekretär Michael Ebling mit Blick auf die jetzt vorliegenden Ergebnisse einer aktuellen Umfrage an den Schulen.

Nach wie vor gelte: Schülerinnen und Schülern ist in den rheinland-pfälzischen Schulen und bei schulischen Veranstaltungen grundsätzlich das Rauchen untersagt. Durch die letzte Änderung der Übergreifenden Schulordnung sei es zudem nur noch unter sehr engen Voraussetzungen möglich, für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II eine Ausnahme zuzulassen. Durch diese Änderungen werde sichergestellt, dass die nichtrauchenden Mitglieder der Schulgemeinschaft durch das Rauchen weder beeinträchtigt noch zum Konsum verleitet werden.

Trotz der insgesamt deutlichen Fortschritte der Schulen auf ihrem Weg zur Rauchfreiheit werde das Land in seinen Anstrengungen nicht nachlassen, junge Menschen vom Rauchen abzuhalten oder abzubringen, betonte Ebling. Weitergehende rechtliche Schritte würden nicht ausgeschlossen, seien aber im Zusammenhang mit der aktuell laufenden länderübergreifend geführten Debatte um einen umfassenderen Nichtraucherschutz in allen öffentlichen Gebäuden zu sehen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden