Ebling: Landesjugendring setzt mit Handbuch neue Zeichen bei Kooperation von Jugendorganisationen mit Ganztagsschulen

Mit dem neuen Handbuch "Zusammenarbeit macht Schule" will der Landesjugendring Rheinland-Pfalz, die Dachorganisation von insgesamt 21 Jugendverbänden im Land, die bereits erfolgreich praktizierte Zusammenarbeit seiner Mitgliedsverbände mit den mittlerweile 360 vom Land geförderten Ganztagsschulen in Angebotsform weiter vorantreiben.

10.10.2006 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

Bildungs- und Jugendstaatssekretär Michael Ebling betonte: "Die im Landesjugendring organisierten Jugendverbände machen jährlich etwa 200.000 Kindern und Jugendlichen Bildungs- und Freizeitangebote und beweisen dabei nicht nur großes Engagement sondern auch eine hohe pädagogische Qualität. Die Kooperation mit Ganztagsschulen hat sich als gewinnbringend für beide Seiten erwiesen und ist fest etabliert. Allein im vergangenen Schuljahr sind landesweit 42 Projekte durch diese Kooperationen umgesetzt worden."

Bereits seit 2002 beschäftige sich der Landesjugendring Rheinland-Pfalz mit dem Thema Zusammenarbeit von Jugendarbeit und Ganztagsschulen und den damit verbundenen Möglichkeiten und Herausforderungen. Seit dieser Zeit habe das Bildungs- und Jugendministerium auch das Landesjugendring-Projekt "Kooperation von Jugendarbeit und Ganztagsschulen" gefördert, unterstrich Andreas Blum, der das Projekt betreut hat. "Als ein wichtiges Ergebnis erfolgt nun die Veröffentlichung des Handbuchs ,Zusammenarbeit macht Schule!´ im Wochenschau-Verlag. Mit diesem Leitfaden sollen Jugendarbeit und Schulen neue Impulse für bestehende und für geplante Kooperationen erhalten. Gleichzeitig soll mit dem Handbuch ein kleiner Einblick in die Vielfalt der derzeitigen Projekte von rheinland-pfälzischen Jugendverbänden ermöglicht werden", so Andreas Blum. Bestandteile des neuen Handbuchs seien daher neben einem umfassenden Überblick zum Thema Ganztagsschule in Rheinland-Pfalz, neben Darstellungen unterschiedlicher gelungener Kooperationsprojekte zwischen Ganztagsschulen und außerschulischen Partnern vor allem auch Tipps und Hinweise für Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Jugendverbänden, die eine Vielzahl von organisatorischen und inhaltlichen Fragen beantworteten.

Durch Beratung, Vernetzung, Fachaustausch sowie landesweite Befragungen und mit diversen Veröffentlichungen habe das Projekt "Kooperation von Jugendarbeit und Ganztagsschule" in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, dass sich Jugendverbände in Rheinland-Pfalz mit möglichst vielen Angeboten in Ganztagsschulen beteiligten, betonte Ebling und ergänzte: "Das neue Handbuch wird diese Zahl hoffentlich weiter steigern helfen."

Weitere Informationen finden sich im Internet zum Thema Ganztagsschule unter www.ganztagsschule.rlp.de und zum Landesjugendring unter www.ljr-rlp.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden