Bayern

Einzigartiges Service-Angebot für Schüler, Eltern und Lehrkräfte

Was verbirgt sich hinter der web-Adresse www.realschule.bayern.de? Ein einzigartiges Service-Angebot für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und Lehrkräfte.

06.10.2010 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Diese Einschätzung wird sichtbar aus Rückmeldungen, die die Organisatoren immer wieder per email und durch Auszeichnungen erhalten. Mittlerweile seit 10 Jahren besteht dieses Informationsportal, das von Jahr zu Jahr mehr Inhalte anbietet und immer häufiger angeklickt wird. Grund genug für die Verantwortlichen des Portals, Schulleiter Michael Schmidt von der Staatlichen Realschule Ebermannstadt und den Ministerialbeauftragten für Realschulen in Oberfranken, Heinrich Hausknecht, heute in Schrobenhausen das 10jährige Jubiläum zu feiern. Für Herbert Püls, der Leiter der Realschulabteilung und des Ministerbüros "hat das Netz eine Erfolgsgeschichte geschrieben", einzigartig hätten Verantwortlichen der Realschulen ein umfassendes Informationsangebot erarbeitet, dass sich an die gesamte Familie dieser Schulart richtet, nämlich rund 240.000 Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und ihre Lehrkräfte. Die Anerkennung, betont Püls bei der Feierstunde, sei dem Netz auch international nicht versagt geblieben: 2003 gewann es den European E-Government Award, 2004 den 1. Preis beim Bundeswettbewerb für innovative Verwaltung und 2005 das European Good Practice Label.

Was finden Nutzer auf der Homepage www.realschule.bayern.de?

Schüler erhalten z. B. Informationen über aktuelle Jugendthemen wie das eigene Girokonto, Ehrenamt, Ferienjobs und Computersabotage, die Schülermitverantwortung usw. Eltern können hier Auskünfte bekommen zur Realschule mit ihren verschiedenen Zweigen, zum Übertritt von der Grundschule zu weiterführenden Schulen und zur Aufnahme an der Realschule, zu Leistungsnachweisen und Fragen zum Schulalltag.

An der schulischen Praxis orientieren sich die Informationen für Studierende für das Lehramt Realschule, Referendare und Lehrkräfte. Studierende können sich z.B. online um ein Schulpraktikum bewerben, Referendare erfahren die Schule, an der sie ihre praktische Ausbildungsphase durchlaufen, Lehrkräften werden Materialien für den Unterricht und Fortbildungsangebote unterbreitet. Außerdem können sie sich beispielsweise über Stellen informieren, die ausgeschrieben sind, und Unterstützung bei pädagogischen Themen und Problemen suchen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden