Ellen-Key-Gesamtschule nimmt an Roboter-WM teil

Das Team der Ellen-Key-Oberschule fährt zur RoboCupJunior-WM vom 14.6.-18.6.2006 nach Bremen. Die fünf 15- bis 18-jährigen Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule in Friedrichshain-Kreuzberg haben die Roboter Minh und Ahn gebaut und programmiert, die sich zur Musik bewegen und in der Kategorie "Dance" antreten.

14.06.2006 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Die RoboCupJunior-WM ist Teil der RoboCup-WM. Insgesamt treten bei der RoboCup-WM 2 500 TeilnehmerInnen (1 477 Erwachsene und 1 033 Jugendliche) in 440 Teams aus 36 Nationen in 8 Ligen (z. B. Soccer, Dance und Rescue), in zwei Altersklassen Junioren (bis 14 Jahre) und Senioren (15-20 Jahre) gegeneinander an - davon sind 97 Teams aus Deutschland.

Bildungssenator Klaus Böger: "Es ist wichtig, dass Schülerinnen und Schüler etwas eigenes auf die Beine stellen. Und wenn diese Schöpfungen auch noch tanzen, Fußball spielen oder Menschen retten können, dann haben ihre Schöpfer gute Aussichten bei der RoboCupJunior-WM. Ich drücke den Berliner Robotern und ihren jugendlichen Schöpfern ganz fest die Daumen. Ich danke den ibis-hotels in Berlin und dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, dass sie die Fahrt und Übernachtung gesponsert haben."

Weitere Informationen: www.robocup.org


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden