Ministerin Löhrmann:

Erfolgsgeschichte Medienpass NRW wird weitergeschrieben

Ab dem kommenden Schuljahr können auch Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 mit dem "Medienpass NRW" ihre Medienkompetenz dokumentieren. Das hat Schulministerin Sylvia Löhrmann auf dem Kongress "Der Medienpass NRW auf dem Weg in die Sekundarstufe I" in Essen verkündet. Zuvor hatten 77 Schulen den Medienpass in einer Pilotphase erfolgreich erprobt.

04.07.2013 Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerin Löhrmann zog eine positive Bilanz der Erprobungsphase: "Die Rückmeldungen zeigen: Der Großteil der beteiligten Lehrerinnen und Lehrer bewertet den Medienpass NRW uneingeschränkt als geeignetes Instrument, die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu verbessern. Und auch die Schülerinnen und Schüler haben den Medienpass gut angenommen. Verbesserungsvorschläge werden wir nun prüfen und in den Medienpass einarbeiten. Wie auch schon in der Grundschule soll der Medienpass in den Klassen 5 und 6 ein praxisnaher Begleiter im Unterricht sein."

Ab sofort können alle Schulen der Sekundarstufe I für die Jahrgänge 5 und 6 über die Internetseite www.medienpass.nrw.de Klassenpakete bestellen.

Seit dem Schuljahr 2012/13 steht der Medienpass NRW bereits allen Grundschulen zur Verfügung. Die Ausweitung auf die Sekundarstufe I ist ein weiterer Schritt zur Systematisierung der Medienkompetenzförderung in ganz NRW. Die Vorbereitungen für die Einführung in den Klassen 7 bis 10 haben begonnen. Nach bewährtem Konzept soll ab Februar 2014 zunächst wieder eine Pilotphase durchgeführt werden, um Praxiserfahrungen zu sammeln und einzubeziehen.

Auf dem Kongress im Essener Haus der Technik werden Unterrichtsideen sowie außerschulische Kooperationsangebote für die Vermittlung von Medienkompetenz vorgestellt. Lehrerinnen und Lehrer und Interessierte haben die Gelegenheit, Einblicke in die konkrete Arbeit mit dem Medienpass zu gewinnen. In einer Ausstellung präsentieren Organisationen und Initiativen ausgewählte Unterrichtsmaterialien und medienpädagogische Angebote zur Förderung der Medienkompetenz.

Das Angebot der Initiative Medienpass NRW besteht aus drei Bausteinen: Ein Kompetenzrahmen gibt Orientierung, über welche Fähigkeiten Kinder und Jugendliche verschiedener Altersstufen verfügen sollten. Der von der Medienberatung NRW erarbeitete Lehrplankompass enthält praxisbezogene Hilfen für den Unterricht und zeigt, wo und wie der Kompetenzerwerb in den Fachunterricht integriert werden kann. Der eigentliche Medienpass dokumentiert das Kompetenzniveau und motiviert zur weiteren Beschäftigung mit Medien.

Getragen wird die Initiative von der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, dem Ministerium für Schule und Weiterbildung, dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen und der Medienberatung NRW.

Ministerin Löhrmann: "Der Medienpass NRW ist eine echte Erfolgsgeschichte, und ich freue mich, dass nun auch die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I von ihm profitieren. Ich wünsche allen Schulen in NRW, die sich mit dem Medienpass NRW auf den Weg machen, viel Freude dabei, die Förderung von Medienkompetenz in die Arbeit der Schulen zu integrieren. Ich bin überzeugt, dass wir durch die Weiterentwicklung und Ausweitung der Initiative und durch den Einbezug außerschulischer Partner, die Kinder und Jugendlichen gut auf die Herausforderungen unserer Medienwelt und die Nutzung der damit verbundenen Möglichkeiten vorbereiten."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden