Experten informieren über Schule in Hamburg

Auch im Jahr 2007 veranstaltet die Behörde für Bildung und Sport rechtzeitig vor der Anmelderunde die Informationsbörse zum Thema Schule in Hamburg. Bürgerinnen und Bürger können hier zu allen schulischen Fragen Antworten erhalten - zum Beispiel: Welche schulischen Angebote gibt es nach der 4. Klasse? Was kennzeichnet Hamburgs Ganztagsschulen? Welche Chancen bietet die „Selbstverantwortete Schule“? Welche Fördermöglichkeiten können Kinder mit Lernproblemen oder Kinder mit besonderen Begabungen nutzen? Welche Bedeutung haben Sportwettbewerbe? Welche Angebote gibt es in den Bereichen Fremdsprachen, Naturwissenschaften und Musik? Welche Rolle spielt die frühzeitige Berufsorientierung, etwa durch Praxistage und Praktika? Welche schulischen Anschlussmöglichkeiten gibt es nach der 9. und 10. Klasse?

11.01.2007 Hamburg Pressemeldung Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB)

Rund 90 Expertinnen und Experten aus allen Bereichen, die im Schulalltag für Kinder und Jugendliche wichtig sind, stehen für Fragen und Gespräche an 46 Info-Ständen zur Verfügung. Elternvertreterinnen und -vertreter können die Börse auch nutzen, um Fachleute zu bestimmten Themen in ihre Schule einzuladen. Im vergangenen Jahr wurde die Messe an einem Nachmittag von über 1000 Hamburgerinnen und Hamburgern besucht.

Bildungssenatorin Alexandra Dinges-Dierig eröffnet die Info-Börse „Schule in Hamburg“
am Mittwoch, dem 17. Januar 2007, um 14 Uhr
im Einkaufszentrum Hamburger Straße mit einem Rundgang
(Start auf der Freifläche im Parterre unterhalb des Schulinformationszentrums).

Interessierte können sich bis 18.30 Uhr beraten lassen. Zur Eröffnung wird der Schulchor des Walddörfer Gymnasiums auftreten. Spaß für Kinder bietet ein Spielaktions-Programm.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden