Bayern

Grüne fordern Aufbau von Lehrkräftepools

Die Grünen haben im Vorfeld der morgigen Haushaltsberatungen über den Etat des Kultusministeriums eine deutliche Aufstockung der Bildungsausgaben in Bayern gefordert.

22.03.2011 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Um konkret den Unterrichtsausfall an Bayerns Schulen einzudämmen, schlagen die Grünen den Aufbau von Lehrkräftepools für alle Schultypen vor. In einem Änderungsantrag für die morgige Sitzung fordern die Grünen jeweils 2,5 Millionen Euro für die Volks-, Real-, Förderschulen und Gymnasien, um damit eine flexible Lehrerinnen- und Lehrerreserve aufzubauen. "Mit dieser Maßnahme kann vor Ort die Unterrichtsversorgung nachhaltig verbessert werden", sagte der schulpolitische Sprecher Thomas Gehring. So könne vor Ort schnell und zielgenau je nach schulbezogenem Bedarf Personal eingesetzt werden. Um den Aufbau dieses Pools zu finanzieren, wollen die Grünen einen Teil der notwendigen Stellen aus der Schulverwaltung abziehen.

Heftige Kritik übten die Grünen im Vorfeld der morgigen Beratung über den Schuletat an Spaenles Personalplanung. "Der Stellenplan des Kultusministeriums ist völlig intransparent", sagte die haushaltspolitische Sprecherin Claudia Stamm. So weise der Haushaltsplan weitaus mehr Stellen als "wegfallend" aus als tatsächlich neue Lehrerstellen geschaffen würden. "Das ist ein einziger Verschiebebahnhof, der das Dauerärgernis Lehrermangel an unseren Schulen nicht beseitigen wird."

www.gruene-fraktion-bayern.de](http://www.gruene-fraktion-bayern.de)


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden