Kultusminister Schneider: "Schulversuch FOS 13 zeigt sehr erfreuliche Ergebnisse"

Die Schülerinnen und Schüler im Schulversuch FOS 13 waren sowohl beim Jahresfortgang als auch in der Abschlussprüfung überdurchschnittlich erfolgreich. "Fast 100% aller 250 Prüfungskandidaten des Schulversuchs FOS 13 haben die Abschlussprüfung bestanden", teilte Kultusminister Schneider mit.

17.08.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Besonders erfreulich ist, dass der Notendurchschnitt der Schülerinnen und Schüler aus dem Schulversuch über dem der 13. Jahrgangsstufe der Berufsoberschule lag." Besonders auffällig seien die positiven Abweichungen in den Profilfächern und in der Abschlussprüfung der Ausbildungsrichtung Technik. "Ich betrachte diese Ergebnisse als weitere Bestätigung für die hohe Durchlässigkeit des bayerischen Schulsystems. 'Kein Abschluss ohne Anschluss' - diese Maxime wird stärker denn je die Schulpolitik im Freistaat bestimmen", so Schneider.

Seit dem Schuljahr 2004/05 wird im Rahmen des Schulversuchs "FOS 13" besonders qualifizierten Schülerinnen und Schülern der Fachoberschule an 14 Standorten im Freistaat die Möglichkeit eröffnet, ein dreizehntes Schuljahr zu besuchen und auf diese Weise die fachgebundene bzw. die allgemeine Hochschulreife zu erlangen. Dem Unterricht in der FOS 13 liegt weitgehend der Lehrplan der 13. Jahrgangsstufe der Berufsoberschule (BOS) zugrunde; die Abschlussprüfung zur Erlangung der fachgebundenen Hochschulreife ist mit der der BOS identisch. Bei Nachweis ausreichender Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache wird den Absolventen die allgemeine Hochschulreife verliehen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden