Kultusminister Siegfried Schneider: "Dialekt vermittelt Gefühl von Heimat"

"Dialekte in Bayern" lautet der Titel einer Handreichung für den Unterricht, die das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus, das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) und der Bayerische Rundfunk heute gemeinsam vorstellen. Jede Schule in Bayern wird die Handreichung erhalten.

26.01.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Dialekt vermittelt das Gefühl von Heimat", unterstreicht Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider in seinem Grußwort zu der Gemeinschaftsproduktion von Ministerium, ISB und Bayerischem Rundfunk. "Die moderne Hirnforschung bestätigt das bereichernde Element des zusätzlichen sprachlichen Registers von Dialektsprechern", so Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider. Das Vorurteil, dass sich Mundart als Nachteil für ihre Nutzer auswirke, ist durch die aktuellen Erkenntnisse längst widerlegt.

Die Tatsache, dass mehr als die Hälfte der Bevölkerung Bayerns Dialekt spricht, motiviert den Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks, Prof. Dr. Gerhard Fuchs, in seinem Vorwort dazu, Bayern als "glückliches Bayern � felix Bavaria" zu bezeichnen.

Im Mittelpunkt der 218-Seiten-starken Handreichung stehen die 10-teilige Sendereihe des Bayerischen Rundfunks "Dialekte in Bayern", Grundlagen und Konzepte zu "Dialekt und Schule", Informationen und Anregungen zum "Dialekt in der Schule".

Ziel der Handreichung ist es, so Hermann Ruch vom ISB in seinem Vorwort, mitzuhelfen, das den bayerischen Mundarten der ihnen gebührende Stellenwert eingeräumt wird. Die drei großen Dialekträume in Bayern sind: das Bayerische, das Fränkische und das Schwäbische.

Weitere Informationen zu der "Handreichung Dialekt in Bayern" über Dr. Harald Niedermair, Pressestelle des Bayerischen Kultusministeriums, Tel. 089/21862321.

Dialekte in Bayern. Handreichung für den Unterricht, hg. von Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München und dem Bayerischen Rundfunk, München 2006, 218 Seiten und eine Doppel-DVD.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden