Kultusministerium öffnet auf Wunsch von Eltern und Sachaufwandsträgern die Realschule in Murnau ab Schuljahr 2013/2014 für Mädchen

Das Bayerische Kultusministerium wird auf vielfachen Wunsch der Eltern sowie des Kreistags des Landkreises Garmisch-Partenkirchen und des Stadtrates von Murnau die Realschule in Murnau ab dem Schuljahr 2013/2014 auch für Mädchen öffnen.

11.07.2012 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Zum Schuljahr 2011/2012 hatte das Ministerium die Errichtung einer zweizügigen Knabenrealschule in Murnau genehmigt. Im laufenden Schuljahr wurden in Murnau zwei 5. Klassen gebildet. Den Antrag dazu hatte der Landkreis Garmisch-Partenkirchen gemeinsam mit der Stadt Murnau gestellt. Die Gründung der zweizügigen Realschule erfolgte im Rahmen der Kooperation von Mittelschule und Realschule. Mit der neuen Realschule hat das Ministerium das Bildungsangebot in diesem oberbayerischen Landkreis stark erweitert. Schüler, die bisher zum Besuch einer Realschule in die Kreisstadt Garmisch-Partenkirchen fahren mussten, können nun vor Ort ihre Schule besuchen. Vereinzelt waren auch jetzt schon Mädchen zum Besuch der Knabenrealschule zugelassen worden.

Die Erzdiözese München und Freising nimmt die Entscheidung des Freistaats Bayern zur Kenntnis. Sie wird ab dem Schuljahr 2013/2014 keine neuen Schülerinnen mehr in Schlehdorf aufnehmen. Der Schulbetrieb an der Mädchenrealschule Schlehdorf wird jedoch noch bis zum Ende des Schuljahres 2017/2018 aufrechterhalten, damit alle Schülerinnen, die bereits die Schule besuchen, dort noch ihren Abschluss erwerben können.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden