Bayern

Kultusministerium sieht Fachober- und Berufsoberschulen auf Erfolgskurs

Die Fachoberschulen und Berufsoberschulen befinden sich in der Beliebtheitsskala der Schülerinnen und Schüler im Freistaat ganz oben. Steigende Schülerzahlen belegen dies seit Jahren. Gerade die Möglichkeit, dort auch die fachgebundene und sogar die allgemeine Hochschulreife zu erwerben, wird von jungen Menschen gern wahrgenommen.

27.09.2010 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Dabei kann es trotz zügigem Ausbau leider auch zu räumlichen Engpässen kommen. Gemeinsam mit den Sachaufwandsträgern reagiert das Ministerium u. a. durch die Neugründung und den Ausbau von Berufsober- und Fachoberschulen. So wurde zum neuen Schuljahr z. B. eine Berufsoberschule in Lindau errichtet. Neugründungen von Staatlichen Fachoberschulen sind für Unterschleißheim und Holzkirchen und Nürnberg geplant.

Das Kultusministerium stellt für die zusätzlichen Klassen, die wegen der wachsenden Anzahl von Schülerinnen und Schülern gebildet werden, und die neuen staatlichen Schulen die notwendigen Lehrkräfte bereit.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden