Leverkusener zählt in den Naturwissenschaften zu den besten Schülerinnen und Schülern Europas

Florian Berger aus Leverkusen zählt in den Naturwissenschaften zu den besten Schülerinnen und Schülern Europas. Der 15Jährige hat sich für das Finale der European Union Science Olympiad 2009 vom 28. März bis 5. April in Spanien qualifiziert. Vergangene Woche errang er bereits als jüngster Teilnehmer einen Platz in der deutschen Endrunde der Internationalen Chemie-Olympiade vom 4. bis 11. Juni in Kiel.

23.03.2009 Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

"Ich freue mich über Florians Leistungen", gratuliert Schulministerin Barbara Sommer. "Ich drücke ihm für beide Turniere ganz fest die Daumen. Solche Wettbewerbe führen junge Talente zusammen, spornen sie an und stärken ihre Leidenschaft für wissenschaftliches Forschen. Sie sind ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung des Landes – in der Wissenschaft, in der Bildung und in der Wirtschaft. Gerade in den Naturwissenschaften brauchen wir hervorragend ausgebildete Menschen."

Die European Union Science Olympiad 2009 ist ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Naturwissenschaften unter 16 Jahren. Sie messen sich im spanischen Murcia in Chemie, Biologie und Physik. Bei der deutschen Endrunde der Internationalen Chemie-Olympiade geht es darum, welche vier Schülerinnen und Schüler für Deutschland im Sommer zum Finale der Internationalen Chemie-Olympiade nach Cambridge und Oxford in England fahren. In Kiel trifft Florian Berger auf 15 junge Chemikerinnen und Chemiker aus ganz Deutschland.

Der Neuntklässler vom Leverkusener Werner-Heisenberg-Gymnasium hat seine herausragenden naturwissenschaftlichen Fähigkeiten bereits zweimal bei internationalen Wettbewerben unter Beweis gestellt. Bei der International Junior Science Olympiad 2008 gewann Florian eine Goldmedaille. 2007 hatte er beim selben Wettbewerb mit seinem Wissen in Chemie, Physik und Biologie eine Silbermedaille errungen.

Weitere Informationen unter www.euso2009.org und www.chemieolympiade.de.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden