Mathematik verstehen - ohne zu zählen

Kinder, die gerade mit dem Rechnen anfangen, behelfen sich gerne mit dem „zählenden Rechnen“. Diese Strategie hilft ihnen, einfache Aufgaben zu lösen. Doch spätestens mit dem Ende der ersten Klasse funktioniert das Zählen beim Lösen komplexerer Aufgaben nicht mehr und sie müssen zum „echten Rechnen“ übergehen.

04.11.2016 Bundesweit Pressemeldung Auer Verlag
  • © Auer Verlag „Zählendes Rechnen überwinden - Zahlenraum bis 20“ erschienen

Je früher sie dies einüben, umso leichter fällt ihnen der Umstieg. In dem aktuellen Band finden Lehrkräfte wertvolle Materialien, die alle wichtigen Aspekte zur Überwindung des zählenden Rechnens abdecken.

„Wir benutzen die Finger nicht beim Rechnen“, heißt es in vielen ersten Klassen. Viel wichtiger wäre es, den Kindern Strategien zu vermittelt, wie sie ohne Abzählen zum Ergebnis gelangen. Das neue handlungsorientiertes Konzept von „Zählendes Rechnen überwinden - Zahlenraum bis 20“ hilft auch schwächeren Schülerinnen und Schülern, sich vom zählenden Rechnen zu verabschieden und Verständnis für die Mathematik zu entwickeln, die hinter den Aufgaben steht.

Der Band gliedert sich in vier Bausteine, die aufeinander aufbauen. Zunächst trainiert die Klasse, Mengen schnell zu erfassen und Vorstellungsbilder zu den Zahlen bis 20 aufzubauen. So üben sie mittels einfacher Symbole, auf einen Blick die Anzahl von Gegenständen zu benennen oder die Augen zweier Würfen zusammenzuzählen. Es folgt ein Kapitel, mit dem sich die Kinder mit dem Zerlegen von Zahlen beschäftigen sowie eines, in dem Merkaufgaben eingeübt werden.

Produktinformation
Daniel Sinner
Zählendes Rechnen überwinden - Zahlenraum bis 20
Leicht verständliche Handlungsanleitungen, praktische Übungen und Arbeitsblätter für Klasse 1
ISBN: 978-3-403-07808-1
88 Seiten, DIN A4, 1. Klasse
Best.-Nr.: 07808
Preis: 20,90 Euro

Der Schlüssel zum „nicht-zählendem Rechnen“ liegt im letzten Kapitel: Die Klasse lernt Strategien kennen, mit denen sie Aufgaben schnell lösen kann. Die beiden wichtigsten Taktiken sind Tauschaufgaben, die auf dem Kommutativgesetz beruhen sowie Nachbaraufgaben. Sie sind das mächtigste Werkzeug des kleinen Einspluseins. So ist die Aufgabe 7+6 etwa die Nachbaraufgabe von 6+6 und 7+7. In den liebevoll gestalteten Arbeitsblättern zu diesem Themenkomplex erkennen die Kinder selbst die Vorteile dieser Vorgehensweise und lernen sie Stück für Stück selbstständig anzuwenden.

Jedem Kapitel ist ein kompakter Informationsteil vorangestellt, der Hintergrundinformationen zusammenfasst und praktische Tipps für den Unterricht gibt.

Der Band enthält

  • kurze und verständliche, aber fundierte Hintergrundinfos und Handlungsanweisungen
  • Praxisangebote wie Übungen und Spiele
  • Arbeitsblätter
  • Lösungsteil


Über den Verlag

Der Auer Verlag (gegründet 1875) bildet heute gemeinsam mit dem AOL Verlag und dem Persen Verlag die AAP Lehrerfachverlage GmbH, die Teil der Stuttgarter Klett Gruppe und einer der führenden Anbieter für Lehrerfachliteratur und Unterrichtsmaterialien im deutschsprachigen Europa ist. Rund 1600 aktuell lieferbare Titel sowie ca. 180 Novitäten im Jahr, die der Auer Verlag am Standort Augsburg entwickelt und vermarktet, zeugen von der Dynamik des Unternehmens. Die Materialien des Auer Verlags orientieren sich an den Lehr- und Bildungsplänen und messen den unterschiedlichen methodisch-didaktischen Aspekten des Unterrichtens besondere Bedeutung bei.

Ansprechpartner

Auer Verlag
Sandra Schnepf
AAP Lehrerfachverlage GmbH
Niederlassung Augsburg
Memminger Straße 6
86159 Augsburg
Telefon: 08 21/5 99 77 9 – 53
E-Mail: s.schnepf@auer-verlag.de
Web: www.auer-verlag.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden