Mehr als 936 zusätzliche Lehrerinnen und Lehrer zum Schuljahresbeginn

Nur wenige Wochen nach ihrem Amtsantritt ist der neuen Landesregierung bei ihrem Einsatz für verlässlichen Unterricht zu Schulbeginn ein großartiger Erfolg gelungen. Auf die neu geschaffenen 1.000 zusätzlichen Stellen konnten bis jetzt schon 936 Lehrerinnen und Lehrer eingestellt werden. Das ist der Stand von heute Vormittag 9 Uhr. Die Zahl der Einstellungen wird sich im Laufe des Tages weiter erhöhen, da die Auswertung der gestern zu Ende gegangenen dritten Bewerberrunde noch andauert.

19.08.2005 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Barbara Sommer: "Heute ist ein guter Tag für unsere Schülerinnen und Schüler. Es ist ein guter Tag für die Schulen und unser Land. Wir haben Wort gehalten und leisten mit den zusätzlichen Einstellungen einen bedeutenden Beitrag im Kampf gegen Unterrichtsausfall. Erst vor rund einem Monat hat der Ministerpräsident die zusätzlichen 1.000 Lehrerstellen in seiner Regierungserklärung angekündigt. Dass sie schon jetzt nahezu besetzt sind, ist ein großartiger Erfolg." Die restlichen 64 Lehrerinnen und Lehrer werden bis spätestens nach den Herbstferien eingestellt. Die Besetzung soll dann über das Ausschreibungsverfahren ab dem 1. September erfolgen. Dabei können auch Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger zugelassen werden. Die bis jetzt erfolgten Einstellungen wurden in drei Runden über das Listenverfahren abgewickelt. Dies war nötig, um die Stellen kurzfristig besetzen zu können.

Von den bisherigen 936 Einstelllungen profitieren vor allem mit 312 die Grundschulen. Es folgen die Gymnasien mit 238, die Förderschulen mit 149, und die Berufskollegs mit 85 Einstellungen.

Mit ihrem Einsatz hat die neue Landesregierung bewiesen, dass Bildungspolitik in Nordrhein- Westfalen wieder oberste Priorität hat.

Denn der alten Landesregierung waren die Bedarfe und Lücken bekannt. Doch Rot- Grün nahm den Unterrichtsausfall billigend in Kauf.

Barbara Sommer: "Mit den zusätzlichen Lehrerstellen setzen wir auch ein Zeichen für neues Vertrauen. Vertrauen, das in den letzten Jahren leider verloren gegangen ist. Der großartige Erfolg ist vor allem dem eindrucksvollen Engagement in den Bezirksregierungen zu verdanken.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mit ihrem Einsatz an einer Investition in die Zukunft mitgewirkt. Der heutige Tag ist ein guter Auftakt zum Schulbeginn und für eine neue Schulpolitik, die unter dem Motto steht: Das Maß aller Dinge ist das Wohl des Kindes."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden