Nordrhein-Westfalen

Ministerin Löhrmann: Lehrereinstellungen bleiben auf hohem Niveau

Mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres haben über 2.200 Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen Nordrhein-Westfalens ihren Dienst aufgenommen. Zum 1. Februar 2015 wurden bisher 2.272 Lehrkräfte unbefristet in den öffentlichen Schuldienst eingestellt.

09.02.2015 Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Schulministerin Sylvia Löhrmann sprach von einem erfolgreichen Einstellungsverfahren, das zum jetzigen Zeitpunkt nahezu abgeschlossen ist: "Wie in den Vorjahren sind die Einstellungszahlen auf einem hohen Niveau. Sie tragen zur Sicherung der Lehrerversorgung an unseren Schulen bei. Ich wünsche den neu eingestellten Lehrerinnen und Lehrern viel Erfolg und Freude bei ihrer wichtigen und verantwortungsvollen Aufgabe."

Die 2.272 Lehrerinnen und Lehrer verteilen sich auf die einzelnen Schulformen wie folgt:

  • Grundschule: 770
  • Realschule: 133
  • Gymnasium: 338
  • Sekundarschule: 56
  • Gesamtschule: 333
  • Weiterbildungskolleg: 17
  • Berufskolleg: 287
  • Primus-Schule: 3
  • Hauptschule: 193
  • Schulversuch Gemeinschaftsschule: 2
  • Förderschule: 140

Darüber hinaus sind 149 Einstellungsverfahren noch nicht abgeschlossen. 50 Stellen konnten bisher noch nicht besetzt werden. Die Quote der nicht besetzten Lehrerstellen liegt bezogen auf die Gesamtzahl von 151.011 Lehrerstellen bei circa 0,04 Prozent.

Unter den 2.272 eingestellten Lehrkräften sind auch 55 neu eingestellte Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger. Gemessen an den Gesamteinstellungen zum 1. Februar 2015 beträgt die Quote der Seitensteigerinnen und Seiteneinsteiger rund 2,5 Prozent. Es sind hauptsächlich Berufskollegs, die im gewerblichen-technischen Fachbereich auf den Seiteneinstieg zurückgreifen.

Die noch offenen Stellen sowie weitere Stellen, die entweder sofort oder auch zu Beginn des neuen Schuljahres im August 2015 besetzt werden können, werden in den nächsten Wochen und Monaten ausgeschrieben und unter www.leo.nrw.de veröffentlicht. Bewerberinnen und Bewerber, die bisher noch keine Stelle erhalten konnten, haben damit bereits in Kürze neue Einstellungschancen.

Darüber hinaus veröffentlichen Schulen ihren aktuellen Bedarf für Vertretungsunterricht unter www.verena.nrw.de. Lehrkräfte, die noch keine Dauerbeschäftigung gefunden haben, haben hier die Möglichkeit, eine befristete Beschäftigung zu finden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden