Olbertz: Handlungskonzept wird bereits erarbeitet

Zu der heute verbreiteten Meldung, die Schülerzahlen an Förderschulen seien angestiegen und vielen Schülerinnen und Schülern bliebe dadurch ein Regelabschluss verwehrt, erklärt Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz:

07.02.2008 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

"Die vorgenommene Problembeschreibung deckt sich weitgehend mit unseren Befunden, die niemanden gleichgültig lassen können. Der Anteil von Förderschülern ist zu hoch, seine Senkung vor allem im Sinne der Betroffenen selbst. Einvernehmlich eingeführte Änderungen im Bildungswesen - wie die Schuleingangsphase oder die Einrichtung von Förderzentren - haben jedenfalls noch nicht zu den angestrebten Ergebnissen geführt. Darum erarbeitet das Kultusministerium derzeit ein Handlungskonzept, das ich noch in diesem Frühjahr vorstellen, diskutieren und so rasch wie möglich umsetzen will. Auch hier kann ich mir durchaus einen Konsens über Parteigrenzen hinweg vorstellen."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden