>Pax an< Konflikte nicht anbrennen lassen!

Etwa 1.000 Berliner Lehrerinnen und Lehrer aller Schultypen haben bereits im Berliner Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM) an Training in Schulmediation teilgenommen. Die Arbeitsgruppe >pax an< im LISUM bietet Fortbildungen in konstruktiver Konfliktlösung - Schulalltag ohne Mobbing,

21.05.2004 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Erpressung, Gewalt - an. Lehrerinnen und Lehrern wird Handwerkszeug zur nachhaltigen Konfliktlösung vermittelt. Sie lernen in Konflikte einzugreifen, Situationen zu entschärfen und Mediationsgespräche zu führen. Mediation hilft Streitbeteiligten, eigenverantwortlich Lösungen zu finden, mit denen beide Seiten gut leben können. Die Fortbildung ist im Baukastensystem aufgebaut. Lehrer lernen hier u. a., Schüler nach dem "Berliner Konfliktlotsenmodell" auszu-bilden.

Wir laden Sie herzlich zum
Pressefrühstück mit Bildungssenator Klaus Böger
am Dienstag, dem 1. Juni 2004, von 11:00 - 12:00 Uhr
in der Schulstation "McPeace" der Comenius-Schule,
Gieselerstr. 6, 10713 Berlin
ein.

Um Anmeldung per Fax: +49 30 78990209 wird gebeten.
Ablauf:

  • Begrüßung (Klaus Böger, Senator für Bildung, Jugend und Sport
  • Das Team >pax an< und das Berliner Konfliktlotsenmodell
    (Walter Taglieber, Leiter der Arbeitsgruppe im LISUM)
  • "Zickenalarm" - Demonstration einer Mediation
    (Schülerinnen der Sophie-Scholl-Gesamtschule)

Im Anschluss gibt es bei einem kleinen Imbiss Gelegenheit zu Gesprächen mit Schulmediatoren und Schülerinnen und Schülern.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden