Rund 70.000 Schülerinnen und Schüler vor den Abschlussprüfungen an der Hauptschule

Ab 23. Juni legen rund 70.000 Schülerinnen und Schüler an Bayerischen Hauptschule ihre Prüfungen zum Mittleren Bildungsabschluss bzw. zum qualifizierenden Hauptabschluss ab.

17.06.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Kultusminister Siegfried Schneider wünscht den Prüflingen Erfolg und einen guten Start ins weitere Leben. "Die Bayerische Hauptschule bietet eine gute Ausbildung und ihre Absolventen werden von den Unternehmen im Freistaat geschätzt", so Minister Schneider. "Im Rahmen der Hauptschulinitiative entwickeln wir die Hauptschule zu einer berufsorientierten Schule weiter. Wir werden auch durch Ganztagsangebote die individuelle Förderung der Schüler erhöhen und die Hauptschüler so qualifizieren, dass sie auch den künftigen Anforderungen gerecht werden können."

Ab 23. Juni werden rund 12.500 Schülerinnen und Schüler an der Prüfung zum Mittleren Schulabschluss an der Hauptschule teilnehmen, also etwa so viele wie im vergangenen Jahr. Am ersten Tag schreiben sie Deutsch, am Tag darauf Englisch und am 25. Juni Mathematik. Am 26. Juni werden sie in Arbeit-Wirtschaft-Technik oder einem arbeitspraktischen Wahlpflichtfach geprüft.

In der Woche ab dem 30. Juni nehmen 57.000 Schülerinnen und Schüler an den Prüfungen zum qualifizierenden Hauptschulschulabschluss teil - im vergangenen Jahr war es rund 58.500. Auf Englisch am ersten Tag folgen Deutsch, dann Mathematik, Arbeit-Wirtschaft-Technik sowie Physik / Chemie / Biologie und Geschichte / Sozialkunde/Erdkunde.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden