Sachsen-Anhalts Jungmathematiker äußerst erfolgreich bei Bundesmathematikolympiade in Karlsruhe

Die 46. Bundesmathematikolympiade geht heute in Karlsruhe mit der Siegerehrung zu Ende. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt konnten hervorragende Ergebnisse erzielen. Von den 13 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern aus Sachsen-Anhalt errangen 11 einen Preis. Sie erreichten einen Ersten Preis, drei Zweite Preise, sechs Dritte Preise und einen Anerkennungspreis.

09.05.2007 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Die Preisträger sind:

1. Preis:

Matthias Ohst, Roland Gymnasium Burg, Klasse 13

2. Preis:

Dominik Ermel , Werner-von Siemens-Gymnasium Magdeburg, Klasse 8
Michael Holz, Werner-von Siemens-Gymnasium Magdeburg, Klasse 9
Bertram Arnold , Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Klasse 10

3. Preis:

Max Phillip Langhoff , Werner-von Siemens-Gymnasium Magdeburg, Klasse 8
Stefan Aring , Werner-von Siemens-Gymnasium Magdeburg, Klasse 8
Franziska Flegel , Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Klasse 11
Tobias Huxol , Werner-von Siemens-Gymnasium Magdeburg, Klasse 11
Peter Kiesinger , Werner-von Siemens-Gymnasium Magdeburg, Klasse 11
Burkhard Blobel , GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, Klasse 11

Anerkennungspreis:

Robert Hesse , Gymnasium Martineum Halberstadt, Klasse 10
Max Phillip Langhoff ist Schüler der 7. Klasse und nahm als Frühstarter teil.

Das Team wurde wie in den Vorjahren durch Dr. Rainer Biallas und Dr. Bernd Reichel betreut.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden