Thüringen

Schüler des Liebe-Gymnasium in Gera für Nachhilfeprojekt ausgezeichnet

"Im Geraer Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium gehört gemeinsames Lernen zum Schulalltag. Schülerinnen und Schüler helfen sich hier gegenseitig bei den Hausaufgaben und der Bewältigung des Unterrichtsstoffs. Dabei übernehmen sie Verantwortung und entwickeln sich zu selbstbewussten Persönlichkeiten." Mit diesen Worten dankt Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie den 13 Gymnasiasten der Klassenstufen 7, 9 und 11, die ihren Mitschülern in ihrer Freizeit Nachhilfeunterricht geben.

23.05.2012 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Seine verdiente Anerkennung habe der große Einsatz der Schüler durch die heutige Auszeichnung als "Buddy-Projekt des Monats" erhalten, gratuliert der Minister. Im Rahmen des Buddy-Programms wird das soziale Lernen in Schulen sowie ein verantwortungsvolles Miteinander von Lehrern und Schülern gefördert. Herausragende Schulprojekte werden alle zwei Monate bundesweit ausgezeichnet.

"Wichtige Lernpartner sind neben Lehrern und Eltern vor allem die Schüler selbst. Ihre gegenseitige Unterstützung ist ein wichtiger Beitrag zu einem besseren Lernklima. Besonders gut gelingt dies den Gymnasiasten im Liebe-Gymnasium. Damit sind sie ein Vorbild für alle Schüler in Thüringen", so Matschie.

Zur Förderung sozialer Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern läuft seit 2007 in Thüringen das Buddy-Programm (Buddy = engl. für Kumpel). Ziel des Vorhabens ist es, soziale Kompetenzen von Schülern zu stärken und eine entsprechende Umgangs-, Lehr- und Lernkultur in Schulen zu entwickeln. In Thüringen beteiligen sich rund 70 Schulen mit etwa 180 Praxisprojekten am sozialen Lernprogramm. Rund 1.000 Schüler sind derzeit als Buddys im Einsatz. Weitere Informationen unter: www.buddy-ev.de.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden