Schüler werden Papstbesuch erleben können

Aufgrund des Besuchs von Papst Benedikt XVI. Mitte September in Bayern beabsichtigt das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus derzeit, einen Tag nach den Sommerferien für Schülerinnen und Schüler bayernweit schulfrei zu geben. "Wir freuen uns auf den Besuch des Hl. Vaters in seiner bayerischen Heimat", weist Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider auf dieses "Ereignis herausragender Art" für den Freistaat hin.

08.03.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Mit der beabsichtigen bayernweiten Regelung können junge Menschen aus dem gesamten Freistaat an der Begegnung mit dem Papst teilnehmen.

Eine konkrete schulaufsichtrechtliche Regelung erfolgt aber erst, wenn sich die ersten Planungen der Papstreise konkretisieren. Das Kultusministerium wird die dann verbindlichen Regelungen rechtzeitig bekannt geben.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden