Niedersachsen

Sport in Schulen und Kindergärten: Kultusministerium und Landessportbund setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort

Landesregierung und LandesSportBund ziehen bei der Förderung von Sportprogrammen in Schulen und Kindergärten weiter an einem Strang: Kultusminister Dr. Bernd Althusmann und der Präsident des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen e.V., Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach, haben am heutigen Freitag in Hannover den neuen Aktionsplan 2011-14 "Lernen braucht Bewegung – Niedersachsen setzt Akzente" unterzeichnet.

26.11.2010 Pressemeldung Niedersächsisches Kultusministerium

"Mit dem neuen Aktionsplan für die Jahre 2011 bis 2014 setzen wir unsere hervorragende Zusammenarbeit fort. Unser gemeinsames Ziel ist es, Kinder früh und dauerhaft für Sport und Bewegung zu begeistern. Erfolgreiche und wichtige Projekte wie der Bewegte Kindergarten oder die Zusammenarbeit zwischen Schule und Sportverein – um nur zwei der elf Module des Aktionsplans zu nennen – sind aus unserer Bildungslandschaft in Niedersachsen nicht mehr wegzudenken", sagte Kultusminister Dr. Bernd Althusmann.

"Wir freuen uns sehr, dass wir das Gemeinschaftsprojekt fortsetzen können, denn die Nachfrage ist groß", sagte LSB-Präsident Prof. Dr. Umbach. Ein Modul im Aktionsplan ist das Aktionsprogramm Schule und Sportverein. "Seit dem Start 1995/96 bis heute haben wir 24.101 Kooperationsmaßnahmen als zusätzliche Sportangebote zum regulären Schulsport gefördert. Und die Nachfrage hält ungebrochen an.", sagte Prof. Dr. Umbach. Ebenso stark nachgefragt werde auch das Aktionsprogramm Kindertagesstätte Sportverein, das 2006 gestartet sei.

Der neue Aktionsplan knüpft nahtlos an die vorhergehende Vereinbarung für die Jahre 2007-10 an. Auch in dem neuen Aktionsplan bleiben die bisher zehn erfolgreichen Module erhalten, sie werden aber um ein elftes ergänzt. Dieses neue Modul schafft die Möglichkeit, gut gelungene Modelle der Zusammenarbeit von Kindertagesstätte, Schule und Sportverein beispielhaft öffentlich darzustellen. Noch stärker als bisher wird darüber hinaus die Altersgruppe der unter dreijährigen Kinder berücksichtigt. Es wird damit der Tatsache Rechnung getragen, dass die Förderung dieser Gruppe von außerordentlich hoher Bedeutung ist, denn gerade in dieser frühkindlichen Phase werden Bildungsprozesse vornehmlich durch Bewegung und Wahrnehmung initiiert.

Die Niedersächsische Landesregierung stellt für die Fortführung und Weiterentwicklung des Aktionsplans in den Jahren 2011 bis 2014 insgesamt zwei Millionen Euro zur Verfügung.

Weitere Informationen und den Flyer mit der Beschreibung der elf Module des Aktionsplans finden Sie im Internet unter www.schulsport-niedersachsen.de.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden